Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Nationalspieler Nico Schulz wechselt zu Borussia Dortmund

BVB bestätigt  

Dortmund schnappt sich Nationalspieler Schulz

21.05.2019, 12:09 Uhr | sid

18 05 2019 xmeix Fussball 1 Bundesliga FSV Mainz 05 TSG 1899 Hoffenheim emspor v l Nico Sc (Quelle: Omnisport)
BVB verpflichtet Nico Schulz aus Hoffenheim

Borussia Dortmund verstärkt seine linke Abwehrseite mit Nico Schulz von der TSG Hoffenheim. Der 26-jährige Nationalspieler soll die Nachfolge von Klub-Legende Marcel Schmelzer antreten.

Nationalspieler für Dortmund: Nico Schulz wechselt von der TSG Hoffenheim zum BVB. (Quelle: Omnisport)


Borussia Dortmund hat den ersten großen Transfer für die kommende Saison perfekt gemacht. Nationalspieler Nico Schulz wechselt von Hoffenheim zum BVB – und erhält einen langfristigen Vertrag.

Nationalspieler Nico Schulz wechselt zur nächsten Saison von der TSG Hoffenheim zu Borussia Dortmund. Das bestätigte der BVB beim Kurznachrichtendienst Twitter. Der 26-jährige Linksverteidiger erhält beim Bundesliga-Vizemeister einen Fünf-Jahres-Vertrag.

Zorc: "Werden von seiner Physis profitieren"

"Nico Schulz ist ein Abwehrspieler, der in den vergangenen Jahren noch einmal einen deutlichen Leistungssprung gemacht hat. Genau wie die deutsche Fußball-Nationalmannschaft werden wir von seiner Physis, seinem Tempo und seiner extremen Dynamik sehr profitieren. Ein Spieler wie er mit seinem Kampfgeist und seiner Erfolgsgier tut jeder Mannschaft gut", wird Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc auf der BVB-Webseite zitiert.

Die "Bild"-Zeitung hatte den Transfer in der vergangenen Woche bereits als perfekt vermeldet. Die Dortmunder nutzen demnach eine Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro, die im Vertrag des Nationalspielers mit Laufzeit bis 2021 verankert war. 

Schulz wollte zu einem "Topklub"

"Ich würde gerne einmal zu einem Topklub gehen. Das wissen die Verantwortlichen hier, das ist kein Geheimnis", hatte Schulz Anfang des Monats dem "Kicker" gesagt.

In der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte sich Schulz zuletzt mit überzeugenden Vorstellungen einen Stammplatz erkämpft. "Es gibt einige Topklubs, Dortmund zählt auf jeden Fall dazu", hatte Schulz im "Kicker" ergänzt.

Verwendete Quellen:
  • Twitter-Account von Borussia Dortmund
  • "Bild": BVB holt Jogi-Star (kostenpflichtig)
  • Mit Material der Nachrichtenagentur sid
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal