Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Helmut Markwort kämpft um Uli Hoeneß


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextKlage von Prinz Harry und Elton JohnSymbolbild für einen TextErdoğan droht GriechenlandSymbolbild für einen TextCountrylegende Jody Miller ist totSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextFußballer geht K.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Nach Rückzugs-Gerücht: Bayern-Anhänger Markwort kämpft um Uli Hoeneß

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 27.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Ein FC Bayern ohne Uli Hoeneß. Ist das denkbar?
Ein FC Bayern ohne Uli Hoeneß. Ist das denkbar? (Quelle: t-online.de/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hört Uli Hoeneß wirklich beim FC Bayern München auf? Wenn es nach Helmut Markwort geht, dann soll Hoeneß noch lange als Präsident das Gesicht des Vereins bleiben – deshalb startete er nun eine Online-Petition.

"Focus"-Gründer Helmut Markwort wirbt für einen Verbleib von Uli Hoeneß in seinen Ämtern beim FC Bayern München. "Lieber Uli Hoeneß, ich bin erschrocken über die Spekulation, dass Sie vielleicht bei Bayern nicht mehr Verantwortung tragen wollen", sagte Markwort in einer Video-Botschaft an den Bayern-Präsidenten bei "focus.de".

"Sie werden gebraucht"

Als langjähriger Weggefährte in Aufsichtsrat und Verwaltungsbeirat sowie als Fan dieses "wunderbaren Vereins" könne er ermessen, wie wichtig Hoeneß' Engagement für den deutschen Fußball-Rekordmeister sei.

Kennen sich gut: Uli Hoeneß und Helmut Markwort (r.).
Kennen sich gut: Uli Hoeneß und Helmut Markwort (r.). (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)

Er könne verstehen, dass das Wirken von Hoeneß für die Familie zu viel werde. "Ich möchte trotzdem an Sie appellieren, weiterzumachen. Sie werden gebraucht", sagte er weiter. Laut dem Bericht ist Markwort (82) der erste Unterzeichner einer Online-Petition. Ihr Titel: "Mia san Uli – Hoeneß muss bleiben".


Hoeneß wolle nach einem Bericht der "Bild" im November nicht mehr zur Wiederwahl als Präsident des FC Bayern antreten und auch als Aufsichtsratschef aufhören. Hoeneß hat via "Kicker" eine Erklärung für den 29. August angekündigt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bestnote für diesen Top-Spieler – und Bayerns Boss
Julian Buhl, München
FC Bayern MünchenUli Hoeneß
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website