Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Leroy Sané mit Kreuzbandriss? Transferschluss in England

Tag der Entscheidung  

Sané mit Kreuzbandriss? – Transferschluss in England

08.08.2019, 13:12 Uhr | sid

Leroy Sané mit Kreuzbandriss? Transferschluss in England. Leroy Sané bekommt derzeit viel Aufmerksamkeit geschenkt. Wie schwer ist er wirklich verletzt? (Quelle: imago images/ MB Media Solutions)

Leroy Sané bekommt derzeit viel Aufmerksamkeit geschenkt. Wie schwer ist er wirklich verletzt? (Quelle: MB Media Solutions/imago images)

Während die Fußballwelt gespannt auf eine Diagnose zur Verletzung von Leroy Sané wartet, ist in England am Donnerstag Transferschluss. Heißt: Heute ist der letzte Tag, an dem City noch einen Nachfolger verpflichten könnte. 

Geht er zum FC Bayern oder bleibt er bei Manchester City? Die Zukunft von Leroy Sané ist nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung am vergangenen Sonntag im englischen Supercup unklarer denn je. 

Verdacht auf schwere Verletzung – Diagnose steht aus

Nach Informationen des Internetportals "The Athletic" und von "Bild" besteht der Verdacht, dass sich der 23 Jahre alte Flügelstürmer von Manchester City im Community Shield gegen den FC Liverpool das Kreuzband im rechten Knie gerissen hat. Auch die "Daily Mail" berichtet unter Berufung auf Quellen bei ManCity von einer "schweren Verletzung".

Sané wurde am vergangenen Sonntag bereits in der 13. Minute ausgewechselt. Der Flügelspieler hatte sich zuvor bei einem Zweikampf mit Trent Alexander-Arnold das Knie verdreht und musste minutenlang auf dem Rasen behandelt werden. "Der erste Eindruck war nicht gut, aber ich glaube, es ist nicht schlimm", sagte Citys Teammanager Pep Guardiola noch im Anschluss an die Partie. Eine offizielle Diagnose steht allerdings bis heute aus, ein Transfer Sanés ist weiter ungewiss.

Transferfenster schließt in England 

Doch auch wenn der FC Bayern noch bis Ende August Zeit hat, Sané zu verpflichten, könnte schon heute eine Entscheidung über dessen Zukunft fallen. Denn um 19 Uhr deutscher Zeit schließt das Transferfenster in England. Solange hätte der englische Meister also nur noch Zeit, um einen Nachfolger für den deutschen Nationalspieler zu verpflichten – vorausgesetzt, City möchte dies überhaupt. 


Und was passiert eigentlich, wenn bei Sané ein Kreuzbandriss diagnostiziert werden sollte? Verpflichtet der FC Bayern den DFB-Star trotzdem? Das ist bisher völlig offen. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: