Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

1. FC Köln: Hammer bei den Geißböcken – Klub-Boss Armin Veh geht

Armin Veh macht Schluss  

Überraschung in Köln: FC-Manager geht im Sommer

31.10.2019, 16:29 Uhr | t-online, BZU

1. FC Köln: Hammer bei den Geißböcken – Klub-Boss Armin Veh geht. Armin Veh: Der Geschäftsführer der "Geißböcke" ist seit Ende 2017 in Köln aktiv. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Armin Veh: Der Geschäftsführer der "Geißböcke" ist seit Ende 2017 in Köln aktiv. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Nach der Ära von Jörg Schmadtke übernahm Armin Veh den 1. FC Köln in einer schweren Lage. Ein Ab- und ein Aufstieg später trifft er eine folgenschwere Entscheidung: Er wird die Geißböcke verlassen.

Armin Veh wird den 1. FC Köln im Sommer 2020 verlassen. Das gab der Bundesliga-Aufsteiger am Donnerstag bekannt. "Ich stehe seit mehr als 30 Jahren im Profifußball in der ersten Reihe und habe in den Überlegungen und Gesprächen über die Zukunft gespürt, dass ich derzeit nicht über den Sommer hinaus planen und mich auf einen derart verantwortungsvollen Job festlegen möchte", wird der Geschäftsführer auf der Internetseite der Geißböcke zitiert.

Planungssicherheit für Köln

Bevor er ab Juni nächsten Jahres eine neue Aufgabe sucht, hat er aber noch ein klares Ziel: "Ich werde alles tun, damit wir mit dem FC unsere Ziele erreichen. Wir müssen uns jetzt voll auf den Klassenerhalt konzentrieren." Der Grund für die frühe Bekanntgabe: Der 1. FC Köln soll sich frühzeitig um eine Nachfolge kümmern können.


Veh hatte im Dezember 2017 übernommen, nachdem Jörg Schmadtke Köln verlassen hatte. Den folgenden Abstieg konnte er nicht verhindern, schaffte aber mit den Geißböcken den Wiederaufstieg. Aktuell steht der "Effzeh" auf Platz 16 in der Bundesliga.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: