Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Verletzung gegen Tottenham: Hinrunde für Bayern-Profi Coman beendet

Verletzung gegen Tottenham  

Hinrunde für Bayern-Profi Coman beendet

12.12.2019, 17:14 Uhr | dpa

Verletzung gegen Tottenham: Hinrunde für Bayern-Profi Coman beendet. Für Bayern-Profi Kingsley Coman (M) ist die Hinrunde vorzeitig beendet.

Für Bayern-Profi Kingsley Coman (M) ist die Hinrunde vorzeitig beendet. Foto: Matthias Balk/dpa. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Der FC Bayern München muss im Jahresendspurt ohne Kingsley Coman auskommen, darf aber auf eine schnelle Rückkehr des Flügelspielers hoffen.

Der französische Fußball-Nationalspieler hatte sich im Champions-League-Spiel des deutschen Rekordmeisters gegen Tottenham Hotspur am linken Knie verletzt. Der Torschütze zum 1:0 zog sich beim 3:1 einen Kapseleinriss zu, wie die Bayern nach dem Spiel mitteilten. Zudem habe sich der 23 Jahre alte Angreifer die Bizepssehne gezerrt und das Gelenk gestaucht. Der FC Bayern geht jedoch davon aus, dass der Franzose das Trainingslager vom 4. bis zum 10. Januar in Katar mitmachen kann.

Das Knie müsse "für einige Zeit mit einer Schiene ruhiggestellt" werden, hieß es. Damit wird Coman die letzten drei Bundesligapartien der Münchner vor Weihnachten gegen Werder Bremen, den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg verpassen. Coman hatte sich in der ersten Spielhälfte nach einer Ballannahme ohne Gegnereinwirkung verletzt.

"Natürlich sind wir alle im ersten Moment erschrocken. Aber Kingsley hat großes Glück gehabt", sagte Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. "Die Untersuchungen haben ergeben, dass er nur drei Spiele ausfallen und die Rückrundenvorbereitung in Doha mit der Mannschaft bestreiten wird."

Auch Trainer Hansi Flick dürfte erleichtert sein. "Diese Verletzung überschattet das ganze Spiel", hatte der Bayern-Coach noch nach dem Spiel gesagt. Coman wird immer wieder von schweren Verletzungen zurückgeworfen. Im vergangenen Jahr musste er gleich zweimal wegen schwerer Bandverletzungen am linken Fuß jeweils länger pausieren. Die Bayern haben in Nationalspieler Niklas Süle (Kreuzbandriss) und dem französischen Weltmeister Lucas Hernández (Sprunggelenk) bereits zwei Akteure, die bis ins kommende Jahr ausfallen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal