Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Nach 6:1-Gala gegen Werder – Alaba spricht über Hansi Flick

Nach 6:1 gegen Bremen  

Bayern-Star spricht über Zukunft von Trainer Flick

15.12.2019, 17:18 Uhr | dpa, dd, t-online.de

FC Bayern: Nach 6:1-Gala gegen Werder – Alaba spricht über Hansi Flick. Blick in die Rückrunde? Hansi Flick beim FC Bayern München. (Quelle: imago images)

Blick in die Rückrunde? Hansi Flick beim FC Bayern München. (Quelle: imago images)

Nach dem Tor-Spektakel in München gegen Werder Bremen äußert sich ein Leistungsträger des Rekordmeisters über die Amtszeit von Hansi Flick an der Seitenlinie. Auch Hasan Salihamidzic reagiert.

Der österreichische Fußball-Nationalspieler David Alaba hat sich nach dem Kantersieg des FC Bayern gegen Werder Bremen für eine Zusammenarbeit mit Trainer Hansi Flick über die Hinrunde hinaus ausgesprochen. Nicht nur er persönlich sei in der Mannschaft dafür, bis zum Saisonende mit dem 54-Jährigen weiterzuarbeiten. "Wir fühlen uns sehr wohl. Man kann seine Philosophie in unserem Spiel sehr gut erkennen", sagte der 27-jährige Alaba am Samstagabend nach dem 6:1 des deutschen Meisters.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic verwies – angesprochen auf Alabas Votum – auf die Entscheidungshoheit der Vereinsführung. "Natürlich schauen wir uns ganz genau an, wie wir arbeiten, wie der Trainer arbeitet, wie die Spieler darauf anspringen. Aber selbstverständlich entscheiden wir das", sagte Salihamidzic: "Klar, die Spieler können sich das wünschen, aber am Ende haben wir das letzte Wort."

Nach der Trennung von Niko Kovac Anfang November rückte Flick vom Assistenten zum Chefcoach "bis auf Weiteres" auf. Der Verein werde am verabredeten Ablauf festhalten, wie Salihamidzic erklärte. Nach dem letzten Hinrundenspiel gegen den VfL Wolfburg am kommenden Samstag werde man sich mit Flick zusammensetzen und alles besprechen. "Die Aussage steht."

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal