Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB: Paco Alcacer wohl vor Abschied bei Borussia Dortmund

Stürmer nicht im Kader  

Bericht: Paco Alcacer vor Abschied beim BVB

17.01.2020, 19:29 Uhr | dd, t-online.de

Bundesliga: Das sind die Top-Transfers der Winterpause

Die Bundesligisten rüsten sich für die Rückrunde. In der Winterpause haben einige Teams noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Ein Überblick über die wichtigsten Transfers. (Quelle: t-online.de)

Erling Haaland und Michael Gregoritsch: Die Bundesligisten haben sich in der Winterpause noch einmal ordentlich verstärkt – die wichtigsten Transfers im Video. (Quelle: t-online.de)


Offenbar steht der Torjäger kurz vor einem Wechsel weg von Borussia Dortmund – und es könnte wohl ganz schnell gehen. Zwei Vereine waren zuletzt noch im Rennen.

Verliert Borussia Dortmund ausgerechnet zum Start der Rückrunde einen Topstar? Einem Bericht der "Bild" zufolge stehen gleich zwei Leistungsträger nicht im Kader des BVB für das Spiel beim FC Augsburg: Dan-Axel Zagadou verpasst den Auftakt angeschlagen – doch Paco Alcacer fehlt wohl aus anderen Gründen.

Demnach nehme der Wechsel des Spaniers offenbar immer weiter Konturen an – über einen Transfer des 26-Jährigen zurück in die Heimat wird seit geraumer Zeit spekuliert, dem FC Valencia und Atlético Madrid wird Interesse am Nationalspieler nachgesagt. 

Torjubel: Paco Alcacer erzielte insgesamt 26 Tore für Borussia Dortmund. (Quelle: imago images)Torjubel: Paco Alcacer erzielte insgesamt 26 Tore für Borussia Dortmund. (Quelle: imago images)

Seit dem umjubelten Transfer von Sturm-Talent Erling Haaland in der Winterpause scheint ein Alcacer-Abschied immer wahrscheinlicher. Der Angreifer kommt in der aktuellen Saison auf sieben Tore und zwei Vorlagen in 15 Pflichtspielen. Erst im vergangenen Sommer hatte Dortmund Alcacer für 21 Millionen Euro fest vom FC Barcelona verpflichtet – nach einer einjährigen Leihe.

Alle wichtigen Transfers der Bundesligisten sehen Sie oben in unserem Video.

Verwendete Quellen:
  • Bericht der "Bild"
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal