Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Für BVB-Wechsel: Emre Can würde für einen Wechsel Gehaltskürzung in Kauf nehmen

Für Wechsel zum BVB  

Nationalspieler Can würde Gehaltskürzung in Kauf nehmen

25.01.2020, 13:33 Uhr | t-online.de

Für BVB-Wechsel: Emre Can würde für einen Wechsel Gehaltskürzung in Kauf nehmen. Juventus Turin: Emre Can soll einen Wechsel zum BVB im Blick haben. (Quelle: imago images/UK Sports Pics Ltd)

Juventus Turin: Emre Can soll einen Wechsel zum BVB im Blick haben. (Quelle: UK Sports Pics Ltd/imago images)

Zuletzt wurde spekuliert, ob Nationalspieler Emre Can zu einem neuen Verein wechseln wird. Der Spieler von Juventus Turin soll beim BVB im Gespräch sein und würde für einen Wechsel Gehaltskürzungen in Kauf nehmen.

Seit Juli 2018 steht Nationalspieler Emre Can in Italien bei Juventus Turin unter Vertrag. Der Mittelfeldspieler steht angeblich vor einem Wechsel. Neben Manchester United und Tottenham Hotspur soll auch Borussia Dortmund im Gespräch sein. Jetzt kommentierte Sportdirektor Michael Zorc die Gerüchte. 

Zorc kommentiert die Gerüchte 

"Ich sehe unsere Situation so, dass wir nicht getrieben sind, irgendwas machen zu müssen. Wir gucken genau, welche Situationen sich ergeben können. Das muss aber sportlich als auch wirtschaftlich passen", sagte Zorc beim Sender DAZN. Nach Informationen der "Ruhr Nachrichten" soll Juve bereits von der ursprünglichen Ablösesumme von 30 Millionen abgekommen sein und Can würde laut der Zeitung wohl Gehaltskürzungen in Kauf nehmen. 

Aktuell soll das Gehalt des früheren Bayern-Spielers laut italienischen Medien bei rund 5 Millionen netto liegen. Can durchlief die Jugendmannschaften von Bayern München, spielte von 2012 bis 2013 für den Rekordmeister bei den Profis und von 2013 an ein Jahr für Bayer Leverkusen, bevor er in die Premier League wechselte.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal