Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga-Tabellenführer: Augustin nach Leeds verliehen - Olmo erstmals im RB-Training

Bundesliga-Tabellenführer  

Augustin nach Leeds verliehen - Olmo erstmals im RB-Training

27.01.2020, 14:32 Uhr | dpa

Bundesliga-Tabellenführer: Augustin nach Leeds verliehen - Olmo erstmals im RB-Training. Hat bei RB Leipzig das Training aufgenommen: Neuzugang Dani Olmo.

Hat bei RB Leipzig das Training aufgenommen: Neuzugang Dani Olmo. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) – Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat Stürmer Jean-Kévin Augustin an den englischen Zweitligisten Leeds United verliehen. Die Vereinbarung gilt zunächst bis zum Saisonende, danach hat Leeds eine Kaufoption.

Das teilten beide Clubs am Montag mit. Zuvor war die Leihe Augustins zur AS Monaco vorzeitig beendet worden. Im Fürstentum war der Angreifer seit Sommer nur zu 13 Einsätzen gekommen. Augustin war im Sommer 2017 für 16 Millionen Euro von Paris Saint-Germain zu RB gewechselt, hatte sich bei den Sachsen allerdings nicht dauerhaft durchsetzen können.

Indes hat RB-Neuzugang Dani Olmo hat erstmals beim Bundesliga-Tabellenführer trainiert. Der für 20 Millionen Euro von Dinamo Zagreb verpflichtete Neuzugang absolvierte eine etwas mehr als einstündige Einheit inklusive abschließendem Spiel mit den Profis, die beim 0:2 in Frankfurt nicht zum Einsatz gekommen waren.

Olmo will sich mit guten Leistungen in den EM-Kader der spanischen Nationalmannschaft spielen. "Zunächst einmal möchte ich die Philosophie von Leipzig verinnerlichen, mich dann aber auch für die EM empfehlen", sagte der 21-Jährige bei seiner Vorstellung am Montag. Olmo, der für 20 Millionen Euro von Dinamo Zagreb verpflichtet wurde, hatte im November sein Debüt in der Nationalmannschaft gegeben.

Den Transfer des Talents werten die Leipzig-Bosse durchaus als Zeichen an zahlungskräftigere Konkurrenz. "Es zeigt, dass junge Spieler davon überzeugt sind, den nächsten Schritt ihrer Karriere in Leipzig machen zu können. Das ist ein gutes Zeichen", sagte Sportdirektor Markus Krösche.

Marcel Sabitzer musste die Einheit am Montag indes auslassen. Der Co-Kapitän hatte in Frankfurt einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen. Dagegen absolvierte Nationalspieler Lukas Klostermann eine individuelle Einheit. Der Verteidiger trainierte nach leichten Knieproblemen dosiert, wird aber sehr wahrscheinlich am Samstag (18.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal