Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern soll an Sané-Transfer zweifeln – Werner wird neu diskutiert

Werner wird neu diskutiert  

Bericht: Bayern zweifelt am Sané-Transfer

17.02.2020, 11:22 Uhr | t-online.de, BZU

FC Bayern soll an Sané-Transfer zweifeln – Werner wird neu diskutiert. Leroy Sané: Der Nationalspieler hat in Manchester nur noch einen Vertrag bis 2021. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Leroy Sané: Der Nationalspieler hat in Manchester nur noch einen Vertrag bis 2021. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Lange sah es so aus, als wäre der Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern nur eine Frage der Zeit. Doch inzwischen werden die Bosse Berichten zufolge skeptischer. Auch das Thema Timo Werner wird wohl neu diskutiert.

Leroy Sané war im Sommer 2019 das Transferziel Nummer eins beim FC Bayern im vergangenen Sommer. Bis sich der Nationalspieler verletzte, war der Rekordmeister kurz vor einem Kauf. Inzwischen ist das Interesse der Bayern etwas abgekühlt, behauptet zumindest der "Kicker".

Beraterwechsel spielt eine Rolle

In einem Bericht heißt es, die Bosse seien sich "längst nicht ohne jeden Zweifel einig, dass Sané in jedem Fall verpflichtet werden muss."

Noch ist unklar, wie gut der 24-Jährige nach seiner langen Verletzung tatsächlich ist. Dazu tauschte er erst vor Kurzem seinen Berater aus. Das Interesse an Sané sei dadurch nicht komplett erkältet, doch es sei nicht so intensiv wie noch im Juli letzten Jahres.

Auch Timo Werners Name war in München immer wieder Thema. Zuletzt war ein Wechsel kein Thema mehr, doch die starken Leistungen in der Bundesliga könnten nun für neues Interesse sorgen. Zudem gibt es prominente Konkurrenz – von Jürgen Klopp und dem FC Liverpool. 

Verwendete Quellen:
  • Kicker: "Neue Debatten um Werner & Sané" (Print)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal