• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bundesliga-Re-Start ÔÇô BVB-Trainer Lucien Favre: "Das ist sehr, sehr komisch"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei erschie├čt AfroamerikanerSymbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler best├Ątigt seine neue LiebeSymbolbild f├╝r einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild f├╝r einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ├ägyptenSymbolbild f├╝r einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild f├╝r einen TextT├Âdlicher Badeunfall in K├ÂlnSymbolbild f├╝r einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild f├╝r einen TextNachbarin findet Blutspritzer an Haust├╝rSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild f├╝r einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

BVB-Trainer Favre: "Das ist sehr, sehr komisch"

Von dpa
Aktualisiert am 17.05.2020Lesedauer: 4 Min.
BVB-Manager Zorc (li.) und Trainer Favre w├Ąhrend des Revierderbys am Samstag: Die Beteiligten am Spielrand m├╝ssen Sicherheitsabstand halten.
BVB-Manager Zorc (li.) und Trainer Favre w├Ąhrend des Revierderbys am Samstag: Die Beteiligten am Spielrand m├╝ssen Sicherheitsabstand halten. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bundesliga ist zur├╝ck ÔÇô doch nicht jeder Beteiligte scheint ├╝berzeugt vom Restart mit Geisterspielen. Die Stimmen nach den Samstagsspielen im ├ťberblick.

Der Ball rollt wieder in der Bundesliga. Nach wochenlanger Pause im Rahmen der Ma├čnahmen gegen die Corona-Krise hat die h├Âchste deutsche Spielklasse und auch die 2. Liga den Spielbetrieb wieder aufgenommen ÔÇô als erste Top-Liga der Welt. Doch die Freude bei Spielern, Trainern und Verantwortlichen h├Ąlt sich in Grenzen ÔÇô die Geisterspiel-Atmosph├Ąre ist offenbar f├╝r viele gew├Âhnungsbed├╝rftig. Die Stimmen zum Restart im ├ťberblick:


Von Kalou bis Herrlich: Diese Bundesliga-Stars verstie├čen gegen Corona-Regeln

Dieser Einkauf von Zahnpasta und Hautcreme hat f├╝r Heiko Herrlich Konsequenzen. Wegen des Versto├čes gegen die Hygieneregeln in der Hotel-Quarant├Ąne darf der Trainer des FC Augsburg sein neues Team nun am Samstag (15.30 Uhr, im Liveticker bei t-online.de) nicht im Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg betreuen. Er ist nicht der Erste, der gegen die strengen Auflagen verst├Â├čt und daf├╝r mit Konsequenzen rechnen muss.
Salomon Kalou war erst vor zehn Tagen f├╝r seine Verst├Â├če gegen die Corona-Ma├čnahmen und Verhaltensregeln bei Hertha BSC suspendiert worden. Der Ivorer hatte in der mit einem Live-Video aus dem Kabinentrakt des Berliner Bundesligisten offensichtliche Nachl├Ąssigkeiten beim Einhalten der Hygienevorschriften dokumentiert und mit den Kollegen ├╝ber Gehaltsabrechnungen diskutiert. Danach hatte er sich f├╝r seine Verhalten entschuldigt.
+3

Hans-Joachim Watzke (Gesch├Ąftsf├╝hrer Borussia Dortmund): "Das hat etwas Surreales. Ich habe aus der ganzen Welt SMS bekommen. Und dann f├Ąhrst du durch deine Stadt und es ist nichts los, das ist schon gew├Âhnungsbed├╝rftig. (...) Aber es gibt keine Alternative, ich bin froh, dass es jetzt weitergeht. Wenn wir jetzt beweisen, dass dieses Konzept tr├Ągt, wird auch die Zustimmungsrate in einigen Wochen eine ganz andere sein."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Unsere Fans sind nicht da, die gelbe Wand ist nicht da, das ist sehr, sehr komisch. Wir sollten und wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen ÔÇô f├╝r unsere Fans. Sie sitzen zuhause vor dem Fernseher." Das Statement des BVB-Trainers sehen Sie auch im Video oben oder hier.

Julian Brandt (Spieler Borussia Dortmund): "Ich muss es jetzt nicht unbedingt haben, mir w├Ąre lieber, wenn die Rahmenbedingungen ganz normal w├Ąren. Am Ende ist es aber so. (Wie schwer es w├Ąhrend des Spiels war, nicht zu jubeln): Das ist schon schwer. Es ist aber im Moment so. Wir versuchen, uns so gut es geht an die Regeln zu halten."

Baumgart: "M├Âchte mich nicht an die Umst├Ąnde gew├Âhnen"

Vedad Ibisevic (Kapit├Ąn Hertha BSC): (zum Jubel) "Emotionen kann man wirklich nicht verstecken. Ich habe unseren Doktor vor dem Spiel gefragt, ob das Tor z├Ąhlt, wenn man das macht. Das war f├╝r mich das Allerwichtigste. Es ist schwer in solchen Momenten, Emotionen kommen hoch und wir haben sehr lange darauf gewartet, dass man wieder spielen darf."

Sorgten mit ihrem Jubel ohne Sicherheitsabstand f├╝r Diskussionen: Hertha-Stars Cunha (li.) und Ibisevic.
Sorgten mit ihrem Jubel ohne Sicherheitsabstand f├╝r Diskussionen: Hertha-Stars Cunha (li.) und Ibisevic. (Quelle: /imago-images-bilder)

Uwe R├Âsler (Trainer Fortuna D├╝sseldorf): "Der Tag war schon komisch. Ich bin ein sehr emotionaler Trainer, der auch den k├Ârperlichen Kontakt braucht. Da musste ich mich schon oft ma├čregeln."

Kaan Ayhan (Spieler Fortuna D├╝sseldorf): "Es war auf dem Platz wie erwartet. Die Anfahrt mit den Masken war schon ungewohnt. Ich wei├č nicht, ob man sich in ein oder zwei Wochen an diese Sachen gew├Âhnt hat oder ob die einen immer noch besch├Ąftigen."

Steven Skrzybski (Spieler Fortuna D├╝sseldorf): "Die fehlende Stimmung ist gew├Âhnungsbed├╝rftig. Aber das ist f├╝r alle Teams so. Es macht das Spiel auch einfacher, weil man die Coachings alle mitbekommt. Man merkt aber, dass die Fans fehlen."

Steffen Baumgart (Trainer SC Paderborn): "Was man h├Ârt, ist nicht so entscheidend. Ich m├Âchte mich nicht an die Umst├Ąnde gew├Âhnen. Wir leben von den Emotionen, den Zuschauern. Aber so ist es jetzt. Wir versuchen das anzunehmen und uns von Spiel zu Spiel zu steigern."

Poulsen: "Wie ein Trainingsspiel"

Oliver Glasner (Trainer VfL Wolfsburg): "Nat├╝rlich denke ich, so wie das Spiel heute gelaufen ist, mit dem Siegtreffer in der 90. Minute, dann m├Âchtest du vor deiner Kurve mit den Fans feiern. Das hat halt gefehlt. Das macht es w├Ąhrend des Spiels nicht so sch├Ân. (Zum erzwungen ged├Ąmpften Jubel nach dem Siegtor) Ich habe kurz die Coaching-Zone verlassen, weil ich mich so gefreut habe. Dann ist mir schnell eingefallen: Upps, wieder zur├╝ck und ja nicht jemandem zu nahe kommen. Die Freude war gro├č. Aber es ist jetzt eben so, dass wir uns sehr disziplinieren m├╝ssen."

Sommerpausen-Atmosph├Ąre: Auch f├╝r RB-Leipzig-Torj├Ąger Poulsen ist der Restart gew├Âhnungsbed├╝rftig.
Sommerpausen-Atmosph├Ąre: Auch f├╝r RB-Leipzig-Torj├Ąger Poulsen ist der Restart gew├Âhnungsbed├╝rftig. (Quelle: /imago-images-bilder)

Yussuf Poulsen (Spieler RB Leipzig): "Es ist, als ob wir aus der Sommerpause gekommen w├Ąren. Da klappt nicht immer alles."

Manuel Gulde (Spieler SC Freiburg): "Die Zuschauer fehlen extrem, das macht viel mehr Spa├č, wenn es laut ist im Stadion."

Robin Koch (Spieler SC Freiburg): "Heute das erste Spiel ohne Zuschauer war f├╝r jeden was Neues. (...) Es ist f├╝r jeden Spieler komisch, ob zu Hause oder ausw├Ąrts. Ich spiele auch gern ausw├Ąrts vor 50.000. Ohne Zuschauer hat das einen Freundschaftsspiel-Charakter."

Alexander Schwolow (Torh├╝ter SC Freiburg): "Der Fu├čball lebt von den Fans und von den Menschen, die wir begeistern k├Ânnen. So f├╝hlt es sich an wie ein besseres Testspiel. Das ist f├╝r uns nicht so einfach, weil wir immer wach bleiben m├╝ssen, uns immer wieder pushen m├╝ssen. Ich habe versucht, mich mental darauf vorzubereiten, aber das ist schwierig. Das Aufw├Ąrmen hat sich angef├╝hlt wie ein Training. Auf dem Platz kommunizieren wir jetzt mehr, weil wir uns besser h├Âren k├Ânnen."

Martin Hinteregger (Spieler Eintracht Frankfurt): "Der Druck vom Publikum ist einfach nicht da. Es f├╝hlt sich f├╝r jeden ein bisschen an wie ein Trainingsspiel."

Yann Sommer (Spieler Borussia M├Ânchengladbach): "Das haben wir nat├╝rlich im Team besprochen, wie wir mit der ganzen Situation umgehen. Alles rundherum k├Ânnen wir nicht ├Ąndern. Die Mannschaft, die am besten damit umgeht, wird erfolgreich sein."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Noah Platschko
Von Florian Vonholdt und Noah Platschko
BVBFortuna D├╝sseldorfHertha BSCJulian BrandtLucien FavreSC FreiburgSMS
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website