Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Trotz Corona-Infektion von Gnabry: FC Bayern gegen Atlético findet heute statt

Bayern gegen Atletico  

Trotz Corona-Infektion: Champions-League-Spiel findet statt

21.10.2020, 16:33 Uhr | sle, t-online

Trotz Corona-Infektion von Gnabry: FC Bayern gegen Atlético findet heute statt. Spieler des FC Bayern München: Nach den Richtlinien der UEFA müssen für ein Champions-League-Spiel mindestens 13 Spieler negativ getestet sein. (Quelle: imago images/Markus Ulmer)

Spieler des FC Bayern München: Nach den Richtlinien der UEFA müssen für ein Champions-League-Spiel mindestens 13 Spieler negativ getestet sein. (Quelle: Markus Ulmer/imago images)

Einen Tag vor dem Champions-League-Duell gegen Atletico Madrid wurde Serge Gnabry positiv auf das Coronavirus getestet. Deshalb wurden alle Spieler erneut überprüft. Jetzt hat sich die Uefa geäußert.

Vor dem wichtigen Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid muss Bayern-Trainer Hansi Flick um seine Mannschaft bangen. Serge Gnabry wurde am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet, wie der Verein bekanntgab. Am Mittwochmorgen wurden die Bayern-Spieler deshalb erneut getestet. Das Ergebnis des Tests ist noch nicht bekannt – doch die Uefa hat sich inzwischen geäußert. 

"Das Spiel läuft wie geplant ab", teilte ein Sprecher der Europäischen Fußball-Union (UEFA) der Deutschen Presse-Agentur wenige Stunden vor dem Anstoß auf Anfrage mit. Weitere Details wurden nicht genannt. Um am Spiel teilzunehmen, mussten die Ergebnisse der Spieler bis 15.00 Uhr bei der UEFA vorliegen. 

Gnabry in Quarantäne

Nach den Uefa-Richtlinien müssen mindestens zwölf Feldspieler und ein Torwart negativ getestet sein, damit eine Champions-League-Partie stattfinden kann. 

Serge Gnabry ist der erste Spieler der Bayern, bei dem eine Infektion mit dem Coronavirus bekannt wurde. Er befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Mitte September musste sich Kingsley Coman ebenfalls in häusliche Isolation begeben, da er Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • t-online Archiv

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal