Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Darum sollte Jogi Löw nach München zu Hansi Flick schauen!

MEINUNGVideokolumne "Spieltagsfieber"  

Lasst den Jungen bloß in Ruhe

Von Robert Hiersemann, Arno Wölk

20.11.2020, 19:29 Uhr
Videokolumne: Das große Problem mit Dortmunds neuer Sturmrakete

Am achten Spieltag gibt es gleich mehrere spannende Duelle in der Bundesliga. Doch aktuell bestimmen vor allem Nebenschauplätze die Diskussion deutscher Fußballfans. (Quelle: t-online)

Lernen vom Bayern-Coach: Warum Löw am Samstag ganz genau nach München schauen sollte, erklärt t-online-Sportchef Robert Hiersemann in der Video-Kolumne. (Quelle: t-online)


Am achten Spieltag gibt es gleich mehrere spannende Duelle in der Bundesliga. Doch aktuell bestimmen vor allem Nebenschauplätze die Diskussionen deutscher Fußballfans.

Hertha BSC empfängt am Samstag zwar Borussia Dortmund, aber eigentlich sprechen alle nur über einen Mann – oder besser gesagt: Teenager. Der 16-jährige Youssoufa Moukoko wird von vielen in den Himmel gelobt. Wann läuft er für Dortmunds Profis auf? Erzielt er bald sein erstes Tor unter Trainer Lucien Favre? Fragen, die in Fußball-Deutschland aktuell heiß diskutiert werden.

Was das große Problem in Hinblick auf Dortmunds neuer Sturmrakete ist, was Joachim Löw bei der Partie der Bayern gegen Werder von Hansi Flick lernen kann und welches Aufeinandertreffen das vielleicht spannendste ist, sehen Sie in "Spieltagsfieber" – dem Videoformat, in dem wir auf den kommenden Spieltag blicken. Sie finden den Beitrag oben oder hier.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal