Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Schalke 04: Ex-Star Sead Kolasinac vor Rückkehr aus London

Erster Wintertransfer bei S04  

Eigengewächs Kolasinac kehrt nach Schalke zurück

31.12.2020, 16:13 Uhr | t-online, BZU, dsl

Schalke 04: Ex-Star Sead Kolasinac vor Rückkehr aus London. Sead Kolasinac: Der Linksverteidiger spielte schon in der A-Jugend für Schalke. (Quelle: imago images/ZUMA Wire)

Sead Kolasinac: Der Linksverteidiger spielte schon in der A-Jugend für Schalke. (Quelle: ZUMA Wire/imago images)

Für über sechs Jahre war Sead Kolasinac Teil von Schalke 04. Der Außenverteidiger wird seit seinem Arsenal-Wechsel von vielen Fans vermisst. Nun kehrt er zurück. Das bestätigten beide Klubs.

Der FC Schalke 04 hat Ex-Star Sead Kolasinac verpflichtet. Das bestätigte das aktuelle Bundesliga-Tabellenschlusslicht. Der Nationalspieler Bosnien-Herzegowinas, der bereits zwischen 2011 und 2017 für die Knappen auflief, wird bis zum Saisonende ausgeliehen. Künftig wird er auf Schalke die Rückennummer 20 tragen.

"Wir haben intensiv an der Rückkehr von Sead Kolasinac gearbeitet und sind richtig stolz, dass mit ihm ein echter Schalker Junge heimkehrt", lässt sich Sportvorstand Jochen Schneider in einer Klubmitteilung zitieren. "Sead verkörpert genau die Werte, die Schalke 04 auszeichnen und die im Kampf um den Klassenerhalt elementar sind: ein unbändiger Wille und ein starker Charakter."

Auch Kolasinac richtete sich mit einigen Worten bereits an die Anhänger des Gelsenkirchener Traditionsklubs: "Ich bin froh und stolz, ab sofort wieder das Trikot des FC Schalke 04 tragen zu dürfen. Der Verein befindet sich derzeit in einer ganz schwierigen Situation. In den kommenden Wochen und Monaten möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, dass wir so viele Punkte wie möglich holen. Gemeinsam werden wir den Klassenerhalt schaffen – davon bin ich zu 100 Prozent überzeugt!" Der Außenverteidiger weiter: "Ich freue mich zudem auf viele bekannte Gesichter aus der Mannschaft und deren Umfeld. Der Kontakt zum FC Schalke 04 ist nie abgerissen. Die Rückkehr nach Gelsenkirchen ist für mich eine absolute Herzensangelegenheit."

Sportlich sinnvoller Transfer – doch woher nimmt S04 das Geld?

Die sportliche Lage in London ist für den 27-Jährigen Grund genug, nach einem Wechsel zu streben. Lediglich neun Pflichtspiele machte Kolasinac in dieser Saison, davon nur eins in der Premier League.

Der Bosnier soll deshalb auch bereit sein, für einen Tapetenwechsel auf viel Geld verzichten. Bei Arsenal verdient Kolasinac rund neun Millionen Euro. Auf Schalke soll es übereinstimmenden Medienberichten zufolge in dem halben Jahr "nur" 2,4 Millionen Euro geben – also fast 50 Prozent weniger. 

Sead Kolasinac im Mai 2017, kurz vor seinem Wechsel nach London. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)Sead Kolasinac im Mai 2017, kurz vor seinem Wechsel nach London. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Das Problem: Dieses Geld hat Schalke nicht. Daher spricht die "Bild"-Zeitung von einer möglichen Unterstützung von Ex-Klubchef Clemens Tönnies. Der hatte bei RTL gesagt: "Also wir dürfen Schalke nicht untergehen lassen, da bin ich der Allerletzte, der nicht hilft." Doch eine Tönnies-Hilfe wäre bei vielen Fans sehr umstritten. Der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende war nach mehreren Eklats im Juni dieses Jahres nach Druck der eigenen Anhängerschaft zurückgetreten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal