Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Florian Neuhaus: Auch Jürgen Klopp und Pep Guardiola an DFB-Spieler dran

Konkurrenz für Bayern und BVB  

Auch Klopp und Guardiola wohl an DFB-Spieler dran

11.02.2021, 11:16 Uhr | t-online, BZU

Florian Neuhaus: Auch Jürgen Klopp und Pep Guardiola an DFB-Spieler dran. Florian Neuhaus: Der Nationalspieler von Borussia Mönchengladbach ist heiß umworben. (Quelle: imago images/Uwe Kraft )

Florian Neuhaus: Der Nationalspieler von Borussia Mönchengladbach ist heiß umworben. (Quelle: Uwe Kraft /imago images)

Spieler mit Ausstiegsklauseln sind in Zeiten klammer Kassen ein beliebtes Transferziel. Während halb Europa bereits um Leipzigs Upamecano wirbt, rückt auch ein Gladbacher immer mehr in den Fokus der Top-Klubs.

Florian Neuhaus ist offenbar nicht nur beim FC Bayern und Borussia Dortmund ein Thema. Wie der "Kicker" berichtet, haben auch Manchester City und der FC Liverpool Neuhaus auf dem Zettel. Der Mittelfeld-Stratege besitzt laut "Sport Bild" im Sommer eine Ausstiegsklausel über rund 40 Millionen Euro, was Neuhaus gerade in Corona-Zeiten sehr attraktiv macht.

Der 23-Jährige besticht durch eine hohe Spielintelligenz und ein überragendes Passspiel, landete so auch auf dem Wunschzettel von Bayern und Dortmund. Neben der Konkurrenz aus England gibt es laut "Kicker" wohl auch Interesse aus Italien. Juventus Turin, das sich gerade im Umbruch befindet, soll ebenfalls Neuhaus im Blick haben.

Wohin es den ambitionierten Mittelfeldmann verschlägt, ist noch unklar. Neuhaus selbst hat sich zumindest bisher nicht geäußert.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: