Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

FC Bayern: "Nächste Frage" – Hansi Flick genervt bei TV-Interview um Zukunft

Debatte um seine Zukunft  

"Nächste Frage": Flick genervt bei TV-Interview

10.04.2021, 17:25 Uhr | t-online, BZU

FC Bayern: "Nächste Frage" – Hansi Flick genervt bei TV-Interview um Zukunft. Hansi Flick: Der Bayern-Trainer ist aktuell genervt von der Debatte um seine Zukunft. (Quelle: imago images/Lackovic)

Hansi Flick: Der Bayern-Trainer ist aktuell genervt von der Debatte um seine Zukunft. (Quelle: Lackovic/imago images)

Seit mehreren Wochen dominiert ein Thema die Lage beim FC Bayern: die Spannungen zwischen Hasan Salihamidzic und Hansi Flick. Doch die Fragen dazu kann besonders Letzterer nicht mehr hören.

Der sonst so gelassene und ruhige Hansi Flick wird bei der Debatte um seine Zukunft zunehmend genervter. Nachdem er schon am Freitag bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Union Berlin auf eine Frage nicht mehr antworten wollte, war die Stimmung am Sky-Interview wenige Minuten vor dem Anpfiff noch angespannter.

Im Gespräch mit Patrick Wasserziehr antwortete Flick mehrmals zur aktuellen Lage mit: "Nächste Frage." Doch der Sky-Reporter hakte nach, sprach Flicks Aussage vom Freitag an, nach der der Kader in der Vorsaison besser gewesen sei.

Der Dialog im Wortlaut

Wasserziehr: "Sie haben die Kaderqualität im Grunde moniert. (...) War Ihnen nicht bewusst, dass das als Stichelei gegenüber dem Sportvorstand ausgelegt werden muss?"

Flick: "Nein, weil darüber haben wir schon öfters gesprochen. Wenn Sie sich mal alles anhören oder durchlesen..."

Wasserziehr: "Das mache ich."

Flick: "..dann habe ich gesagt, (...)  das sagen die Experten ja auch, letztes Jahr war es qualitativ stärker. Trotzdem sind wir sieben Punkte in der Bundesliga vorne, haben wir immer noch die Chance ins Halbfinale (der Champions League) zu kommen. Ich wollte einfach damit dokumentieren, wie geil das ist, welche Mentalität diese Mannschaft hat und dafür bin ich verantwortlich. Alles andere ist nicht mein Ding. Und deswegen will ich auf die Fragen nicht antworten."

Wasserziehr: "Aber was ist daran so schwer, zu sagen: 'Ich bleibe hier.' Der Verein ist gut, die Mannschaft ist super und Sie machen als Trainer einen glänzenden Job."

Flick: "Nächste Frage, Herr Wasserziehr. Nächste Frage."

In der Folge gab es dann lediglich sportliche Fragen zu Gegner Union Berlin. Im Kopf blieb den Fans aber der wechselhafte Austausch zwischen Trainer und Reporter.

Verwendete Quellen:
  • Sky-Übertragung FC Bayern München vs. Union Berlin

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal