HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Rekordmeister wohl an Denzel Dumfries interessiert


FC Bayern wohl an Dumfries interessiert

  • Robert Hiersemann
Von Robert Hiersemann

Aktualisiert am 23.06.2021Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Denzel Dumfries: Zählt aktuell zu den Gewinnern der laufenden EM.
Denzel Dumfries: Zählt aktuell zu den Gewinnern der laufenden EM. (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextLotto: Das sind die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für einen TextVerfolgungsjagd: Lieferwagen verunglückt Symbolbild für einen TextKlopp im Pech: Liverpool stolpert weiterSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Kein Gasaustritt mehrSymbolbild für einen TextMann fährt mit 3,8 Promille gegen BaumSymbolbild für einen TextSargträger der Queen stirbt mit 18 JahrenSymbolbild für einen TextWichtige Gas-Pipeline geht in BetriebSymbolbild für einen TextCarmen Geiss hat die Haare kurzSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Der deutsche Rekordmeister soll Interesse an einem Außenspieler der niederländischen Nationalmannschaft haben. Der Spieler hat einem Bericht zufolge eine Ausstiegsklausel im Vertrag stehen.

Wie die "Bild" berichtet, hat der FC Bayern München Interesse an einer Verpflichtung von Denzel Dumfries. Der Niederländer steht aktuell bei der PSV Eindhoven unter Vertrag, erzielte in 124 Partien 16 Tore für den Verein und steuerte zudem 20 Vorlagen bei. Und das als Rechtsverteidiger.


FC Bayern: Was diese ehemaligen Stars heute machen

t-online.de hat sich 20 ehemalige Spieler des deutschen Rekordmeisters herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Tobias Rau beispielsweise, 2003 bis 2005 im Verein, unterrichtet heute in der Nähe von Bielefeld an einer Gesamtschule Biologie und Sport.
Thomas Helmer (1992–1999): Jahrelang eine Bank in der Defensive des FC Bayern. Zuletzt moderierte der Europameister von 1996 die Sport1-Kultsendung "Doppelpass", im Sommer 2021 gab er sie jedoch an Florian König ab. Helmer ist dennoch weiterhin für Sport1 als Moderator im Einsatz, moderiert unter anderem den "Doppelpass on Tour", den Sport1-Fantalk oder auch die Spiele des DFB-Pokals.
+18

Aktuell trumpft er vor allem im Nationaltrikot bei der EM auf. In zwei von drei Spielen der Niederländer war er zum Spieler der Partie gewählt worden. In seinem Heimatland wird zudem berichtet, dass neben dem FC Bayern auch Inter Mailand, der AC Mailand und der FC Everton Interesse an ihm haben. Dem Bericht der "Bild" zufolge soll es bereits eine erste Kontaktaufnahme zwischen Dumfries-Berater Mino Raiola und dem FC Bayern gegeben haben.

Vor dem dem EM-Gruppenspiel der Niederländer gegen Nordmazedonien (3:0) äußerte sich Dumfries bereits zu Wechsel-Gerüchten: "Ich beschäftige mich nicht damit, was ein möglicher nächster Schritt sein könnte. Ich freue mich, hier bei der EM zu sein und darauf liegt mein ganzer Fokus."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Anita und Alexandra Hofmann: Die Schwestern werden musikalisch getrennte Wege gehen.
Alexandra Hofmann legt sich Künstlernamen zu
Satellitenbild von Lyman: Die russische Armee hat die strategisch wichtige Stadt in der Ukraine aufgegeben. (Archivfoto)
Symbolbild für ein Video
Russische Armee gibt eingekesselte Stadt auf

Wie realistisch ist der Wechsel von Dumfries?

Der Vertrag des 25-Jährigen bei der PSV läuft noch bis 2023. Sky berichtet allerdings, dass er eine Ausstiegsklausel von 15 Millionen Euro im Kontrakt stehen hat. Diese Summe kann der FC Bayern sicher zahlen, auch wenn Bayern-Präsident Hebert Hainer zuletzt sagte, dass es aufgrund der schwierigen finanziellen Lage wegen der Corona-Pandemie "keinen Top-Transfer mehr" geben werde.

Für Dumfries allerdings würde sich ein Investment wohl lohnen: Immerhin ist er Kapitän bei Eindhoven, also ein echter Führungsspieler. Er ist kopfballstark, schnell und torgefährlich. Auch bei der EM traf er in den bisher absolvierten Partien bereits zweimal.

Dumfries, ein echter Anführer

Und die Bayern könnten auf der rechten Seite auch Verstärkung gebrauchen. Bouna Sarr erfüllte in der vergangenen Saison nicht die Ansprüche, soll den Klub möglicherweise noch in diesem Sommer verlassen.

Zudem ist es gut möglich, dass der neue Bayern-Trainer Julian Nagelsmann eine Systemumstellung vornimmt. Hintergrund: In Leipzig spielte er mit Dreierkette. In dieser Formation könnte der bisherige Rechtsverteidiger Benjamin Pavard in die Kette rücken und Dumfries die rechte Außenposition einnehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • transfermarkt-profil dumfries
  • bild.de: bayern nimmt em-star ins visiert
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Julian Buhl, München
AC MailandFC Bayern MünchenInter MailandPSV Eindhoven
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website