Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Lothar Matthäus: "Scharfer Dreikampf" zwischen FC Bayern, RB und BVB

Experte vor Bundesliga-Start  

Matthäus: "Scharfer Dreikampf" der Bayern mit Leipzig und Dortmund

11.08.2021, 08:46 Uhr | dpa

Lothar Matthäus: "Scharfer Dreikampf" zwischen FC Bayern, RB und BVB. Lothar Matthäus: Der DFB-Rekordnationalspieler blickt mit Spannung auf die anstehende Bundesliga-Saison. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Lothar Matthäus: Der DFB-Rekordnationalspieler blickt mit Spannung auf die anstehende Bundesliga-Saison. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Lothar Matthäus stellt sich auf einen engen Titelkampf in der am Freitag beginnenden Fußball-Bundesliga ein. Der DFB-Rekordnationalspieler glaubt nicht, dass der FC Bayern widerstandslos Meister wird.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus sieht gleich mehrere Vereine in der an diesem Freitag starteten Bundesliga-Saison in der Breite besser besetzt als Titelverteidiger FC Bayern München. "Die beste erste Elf hat der FC Bayern. Den besten Kader RB Leipzig", sagte der 60 Jahre alte DFB-Rekordnationalspieler der "Sport Bild". Die Sachsen könnten "in Krisenphasen – bei Verletzungen, Sperren, Überbelastung – meiner Meinung nach am besten reagieren. Das heißt nicht, dass der beste Kader Meister wird, aber der FC Bayern muss hoffen, dass man von gewissen Dingen verschont bleibt."

Matthäus: Leipzig für den FC Bayern gefährlicher als der BVB

Auch "definitiv" Borussia Dortmund sowie Bayer Leverkusen, der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach sehe er abseits der ersten Mannschaft "besser aufgestellt". Mit Blick auf die Veränderungen im Münchner Kader sei es für ihn "logisch", dass sich der FC Bayern zunächst "neu erfinden" müsse. Dennoch: "Die erste Elf plus die Nummer 12 bis 15 (der Spieler) könnte die Champions League gewinnen", sagte Matthäus. Die Münchner eröffnen die Saison am Freitag (20.30 Uhr/im Liveticker bei t-online) in Gladbach.

Die zehnte Meisterschaft der Bayern in Serie können nach Ansicht des Sky-Experten der BVB und Leipzig verhindern. "Leipzig hat mit (Ibrahima) Konaté und (Dayot) Upamecano zwei wichtige Spieler in der Defensive verloren, der BVB mit (Jadon) Sancho einen wichtigen Offensivspieler", sagte Matthäus. "In beiden Vereinen scheint mir das Gesamtgebilde aber besser gewachsen zu sein als beim FC Bayern. Ich gehe davon aus, dass es ein scharfer Dreikampf an der Spitze wird. Wenn ich mich festlegen müsste, würde ich sagen: Leipzig wird für Bayern noch gefährlicher als Dortmund."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: