Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Nach Nagelsmanns Corona-Infektion – das ist Dino Toppmöller

Nach Nagelsmanns Corona-Infektion  

Der Schattenmann des FC Bayern

Von Florian Vonholdt

22.10.2021, 10:58 Uhr
FC Bayern: Nach Nagelsmanns Corona-Infektion – das ist Dino Toppmöller. Dino Toppmöller: Er vertritt Julian Nagelsmann beim FC Bayern. (Quelle: imago images/Gerry Schmit)

Dino Toppmöller: Er vertritt Julian Nagelsmann beim FC Bayern. (Quelle: Gerry Schmit/imago images)

Wegen seiner Corona-Infektion fehlt Cheftrainer Julian Nagelsmann dem FC Bayern mehrere Spiele. Sein Co-Trainer mit dem bekannten Namen springt ein. Wer ist der Mann, der nun das Sagen über Bayerns Weltauswahl hat?

Julian Nagelsmann reiste am Donnerstag getrennt von der Mannschaft in einem Ambulanzflieger aus Lissabon zurück nach München. Seine Corona-Infektion machte es nötig. Der Bayern-Trainer muss sich trotz doppelter Impfung isolieren. 14 Tage Quarantäne, weil er Symptome aufwies, die zunächst als grippaler Infekt gedeutet wurden, sich aber doch als eine Nummer schärfer erwiesen.

Damit verpasst Nagelsmann die kommenden vier Spiele seiner Mannschaft gegen Hoffenheim (23.10.), Gladbach (27.10.), Union Berlin (30.10.) und erneut Lissabon (2.11.). Er darf frühestens am 6. November gegen den SC Freiburg wieder auf der Bayern-Bank sitzen. 

Mittendrin ist dafür nun Nagelsmanns Schattenmann.

Dino Toppmöller übernahm schon bei Bayerns 4:0-Sieg bei Benfica Lissabon am Mittwoch, als sein Chef krank im Hotel blieb. Zu diesem Zeitpunkt offiziell noch wegen einer Grippe.

Toppmöller wird zum "Bundesliga-Dino"

Toppmöller wird nach seinem Königsklassen-Debüt als Chefcoach nun auch zum "Bundesliga-Dino". Erster Auftrag: Drei Punkte im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (Samstag, ab 15.30 Uhr im t-online-Liveticker). 

Eine Premiere für den ehemaligen Stürmer, der es zwischen 2000 und 2009 auf 128 Zweitliga-Einsätze und 20 Tore für Saarbrücken, Bochum, Frankfurt, Aue, Offenbach und Augsburg brachte.

Dino Toppmöller (l., gegen Frankfurts Michael Fink) 2007 im Trikot der Offenbacher Kickers. Für die Südhessen schoss er zehn seiner insgesamt zwanzig Zweitliga-Treffer. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Dino Toppmöller (l., gegen Frankfurts Michael Fink) 2007 im Trikot der Offenbacher Kickers. Für die Südhessen schoss er zehn seiner insgesamt zwanzig Zweitliga-Treffer. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Toppmöller? Klar, da klingelt es bei vielen Fußballfans. Dino ist der Sohn von Ex-Nationalspieler Klaus, der als Stürmer 108 Tore in 204 Bundesligaspielen für den 1. FC Kaiserslautern schoss. Später als Trainer führte er Bayer Leverkusen ins Champions-League-Finale 2002.

Dreimal Meister mit Düdelingen

Auch Toppmöller Junior schlug nach Ende der Spielerkarriere die Trainerlaufbahn ein. Seine größten Erfolge feierte er in Luxemburg. Zwischen 2016 und 2019 führte er den F91 Düdelingen zu drei Meistertiteln und zwei Pokalsiegen. Anschließend erwarb er die Fußballlehrer-Lizenz.

2020, Toppmöller war gerade ohne Job, lotste ihn Nagelsmann nach Leipzig, machte ihn zu seinem Co-Trainer und nahm ihn im Sommer in gleicher Funktion mit zum FC Bayern.

"Grundsätzlich habe ich keine Probleme, Co-Trainer zu sein, ich muss nicht immer Chef sein", sagte Toppmöller 2018 in einem "Spox"-Interview. Nun darf Toppmöller wieder Chef spielen. Zumindest vorübergehend.

Auf die Frage, welcher Trainer ihn am meisten geprägt habe, antwortete der 40-Jährige: "Wolfgang Frank war sicherlich der beste Trainer, bei dem ich gespielt habe (bei Kickers Offenbach; Anm. der Red.). Er hatte einen sehr guten Umgang mit den Spielern, da konnte ich mir einiges abschauen." Jener Frank, von dem auch Jürgen Klopp in Mainz lernte. 

Abgeklatscht: Julian Nagelsmann (l.) und Toppmöller arbeiteten schon letzte Saison bei RB Leipzig zusammen, wechselten im Sommer gemeinsam an die Säbener Straße nach München. (Quelle: imago images/motivio)Abgeklatscht: Julian Nagelsmann (l.) und Toppmöller arbeiteten schon letzte Saison bei RB Leipzig zusammen, wechselten im Sommer gemeinsam an die Säbener Straße nach München. (Quelle: motivio/imago images)

Toppmöller: "Menschenführung wichtiger als Fachwissen"

Und was für ein Trainer möchte er selbst sein? "Erst mal bin ich davon überzeugt, dass ein Trainer im Bereich der Sozialkompetenz und der Empathie Qualitäten besitzen muss, um auf Dauer erfolgreich zu arbeiten", so Toppmöller einst im Gespräch mit "Transfermarkt".

Und weiter: "Ich glaube auch, dass die Menschenführung etwas wichtiger ist als das reine Fachwissen. Der Spieler sollte dich als Trainer, aber auch als Mensch akzeptieren."

Diesen Spagat bekam er in Düdelingen hervorragend hin. Ob ihm das auch auf allerhöchstem Niveau und beim für ihn "besten Klub der Welt" gelingt, kann er nun unter Beweis stellen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: