Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Berater: VerlÀngerung von Moukoko "kein SelbstgÀnger"

Von dpa
25.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Sturmtalent Youssoufa Moukoko könnte den BVB eventuell verlassen.
Sturmtalent Youssoufa Moukoko könnte den BVB eventuell verlassen. (Quelle: Christian Charisius/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dortmund (dpa) - Die VerlÀngerung des bis 30. Juni 2023 datierten Vertrages von Youssoufa Moukoko bei Borussia Dortmund ist nach Aussage seines Beraters keinesfalls sicher.

"Es ist kein SelbstgĂ€nger, dass Youssoufa beim BVB verlĂ€ngert", sagte Patrick Williams der "Bild" mit Verweis auf die geringen Einsatzzeiten des 17 Jahre alten Angreifers. "Ja, er ist durch Verletzungen in dieser Saison immer wieder ein bisschen zurĂŒckgeworfen worden. Aber die Spielzeit, die er in der jetzigen Phase seiner Karriere braucht, bekommt er in Dortmund derzeit kaum. Da machen wir uns natĂŒrlich Gedanken, was das Beste fĂŒr die Zukunft ist."

In der Fußball-Bundesliga kam Moukoko in dieser Saison bei sechs Einwechslungen und einer Auswechslung erst in sieben Partien zu KurzeinsĂ€tzen. Allerdings stand er zuletzt aufgrund diverser Verletzungen hĂ€ufig nicht zur VerfĂŒgung. So hatte er vor seinem Comeback am 18. Januar im Pokalspiel beim FC St. Pauli monatelang wegen eines Muskelfaserrisses pausiert.

Laut Williams sollen sich Topclubs aus England und Spanien schon in Stellung gebracht haben: "NatĂŒrlich haben viele Vereine Interesse an Youssoufa, das ist ja kein Geheimnis. Sein Vertragsende im Sommer 2023 rĂŒckt nĂ€her, das haben die Top-Clubs auf dem Zettel."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Rose ist am Kader und der eigenen Ideenlosigkeit gescheitert
Von Constantin Eckner
  • Robert Hiersemann
Ein Kommentar von Robert Hiersemann
BVBYoussoufa Moukoko
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website