• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bundesliga: Hertha-Coach Magath reist als Beobachter nach Darmstadt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUnwetter: Hier kracht es in der NachtSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild fĂŒr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild fĂŒr ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Hertha-Coach Magath reist als Beobachter nach Darmstadt

Von dpa
Aktualisiert am 15.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Hertha-Chef Trainer Felix Magath muss mit seinem Team in die Relegation.
Hertha-Chef Trainer Felix Magath muss mit seinem Team in die Relegation. (Quelle: Andreas Gora/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Im Freizeit-Look hat Felix Magath am Morgen das Regenerationstraining von Hertha BSC verfolgt.

Der Chefcoach des Fußball-Bundesligisten machte sich noch vor Ende der Übungseinheit auf den Weg nach Hessen, um das Zweitliga-Spiel von Darmstadt 98 gegen den SC Paderborn (15.30 Uhr/Sky) zu verfolgen. Die Lilien sind ein möglicher Gegner in der Relegation.

Das Training wurde von Magaths Assistenten Mark Fotheringham geleitet, der am Nachmittag zur Partie des Hamburger SV bei Hansa Rostock reisen wird, wie Magath bestÀtigte. Auch der HSV ist ein möglicher Kontrahent um die Erstliga-Zugehörigkeit.

Die Hertha war durch ein 1:2 bei Borussia Dortmund und den 2:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln auf dramatische Weise noch auf den Relegationsrang gerutscht. Am Donnerstag haben die Berliner zunĂ€chst Heimrecht, vier Tage spĂ€ter folgt das RĂŒckspiel beim Zweitliga-Dritten.

Marcel Lotka fehlte beim Training. Der Torwart musste sich wegen des Verdachts einer leichten GehirnerschĂŒtterung untersuchen lassen. Am Samstag war er kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit voller Wucht gegen den Pfosten geprallt, konnte aber bis zum Ende weiterspielen. Routinier Kevin-Prince Boateng war wegen "privater Themen" vom Training freigestellt.

Die Berliner werden sich vor dem Relegations-Hinspiel ins Trainingslager begeben. Wie der Tabellen-16. mitteilte, wird sich die Mannschaft ab Dienstag im Olympischen Trainingszentrum Kienbaum östlich von Berlin auf die erste Begegnung im heimischen Olympiastadion am Donnerstag (20.30 Uhr/Sky und Sat1) vorbereiten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Initiative startet Kooperation mit Bundesligisten
Eine Kolumne von Gerald Asamoah
DarmstadtFelix MagathHansa RostockHertha BSCSC PaderbornSV Darmstadt 98
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website