Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Hoffnung auf Reus und Skomina: So will Dortmund Monaco überrennen

Hoffen auf Reus und Skomina  

So will Dortmund Monaco überrennen

19.04.2017, 12:25 Uhr | PAS, t-online.de

Hoffnung auf Reus und Skomina: So will Dortmund Monaco überrennen. In drei Champions-League-Spielen erzielte Marco Reus drei Tore und bereitete drei weitere Treffer vor (Quelle: imago images)

In drei Champions-League-Spielen erzielte Marco Reus drei Tore und bereitete drei weitere Treffer vor. (Quelle: imago images)

Die Hoffnung des BVB auf den Einzug ins Halbfinale der Champions League ist nach dem 2:3 gegen den AS Monaco im Hinspiel gering, doch sie hat einen Namen: Marco Reus! Der Nationalspieler kehrte am vergangenen Samstag nach langer Verletzung ins Team zurück und soll nun helfen, den französischen Topklub zu überrennen.

Sein Comeback gegen Frankfurt nach beinahe sechs Wochen Verletzungspause (Muskelfaserriss) krönte er bereits nach drei Minuten mit einem Hackentor. BVB-Trainer Thomas Tuchel nahm ihn dann zur Halbzeit runter. Bloß kein Risiko im Hinblick auf das heutige Spiel in Monaco (ab 20.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de). 

"Sein Ausfall hat unendlich geschmerzt. Er ist ein ganz wichtiger Faktor. Er verändert unser Spiel alleine durch seine Anwesenheit", sagte Tuchel.

Angriff ist die beste Verteidigung

Aubameyang, Dembélé, Reus und Kagawa: Tuchel wird nach dem 2:3 im Hinspiel wohl von Beginn an volles Risiko gehen. Aus dem Mittelfeld soll Nuri Sahin Akzente setzen. Der türkische Nationalspieler stand gegen Frankfurt erstmals in dieser Saison in der Bundesliga in der Startelf. Tuchel braucht ihn wieder. Es ist zu erwarten, dass er auch gegen die Monegassen den Vorzug erhält. So können Gonzalo Castro und  Europameister Raphael Guerreiro von der Bank kommen.

Reus sagt: "Ich glaube fest daran, dass wir die nächste Runde erreichen. Die Chancen sind trotz des Hinspiels immer noch 50:50." Auch Tuchel sagt: "Wir wissen, wie schwer diese Aufgabe ist, aber wir fühlen uns bereit."

Der Anschlag ist noch in den Köpfen

Nur eine Woche ist der feige Bomben-Anschlag auf den Teambus her, bei dem sich Marc Bartra verletzte. "Wir haben in den letzten Tagen einen enormen Teamgeist entwickelt", erklärte Reus, während Watzke noch einmal den Charakter des Teams lobte: "Die Mannschaft hat fast Übermenschliches geleistet. Daraus wird sie Kraft ziehen."

Der Verein hat den Profis professionelle Hilfe durch Psychologen angeboten, doch die Aufarbeitung ist ein mühsamer Weg. Bei der Rückkehr in die Normalität ist weiterhin Geduld gefragt, das macht die Aufgabe für Tuchel nicht leichter. "Wir legen da alle einen Spagat hin", sagte Tuchel, die Probleme lägen "in der Fokussierung auf die Spiele".

Schiedsrichter Skomina ist ein BVB-Talisman

Ein weiterer Hoffnungsschimmer für den BVB neben Reus kommt von der Uefa. Schiedsrichter der Partie ist der Slowene Damir Skomina. Er hat die Borussia bisher dreimal in der Champions League gepfiffen, dreimal ging der BVB als Sieger vom Platz. Es spricht also nicht alles, aber viel für die Dortmunder. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal