Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Wahnsinnsfinale zwischen Klopp und Tuchel

Champions League  

Wahnsinnsfinale zwischen Klopp und Tuchel

19.09.2018, 13:31 Uhr | dpa

Champions League: Wahnsinnsfinale zwischen Klopp und Tuchel. Erlösender Jubel: Liverpool-Trainer Jürgen Klopp im Spiel gegen PSG. (Quelle: Reuters)

Erlösender Jubel: Liverpool-Trainer Jürgen Klopp im Spiel gegen PSG. (Quelle: Reuters)

In Liverpool entwickelt sich ein echter Thriller zwischen den "Reds" und Paris Saint Germain, mit besserem Ausgang für die Gastgeber – in letzter Sekunde.

Jürgen Klopp hat das deutsche Trainerduell mit Thomas Tuchel in der Champions League für sich entschieden. Klopps FC Liverpool setzte sich zum Auftakt der Königsklasse am Dienstagabend gegen Paris Saint-Germain mit 3:2 (2:1) durch.


Daniel Sturridge (30.) hatte die starken Gastgeber in Führung gebracht, James Milner erhöhte kurz darauf per Elfmeter (36.) – Ex-Bayern-Verteidiger Juan Bernat hatte zuvor Georginio Wijnaldum im Strafraum gefoult. Noch vor der Pause verkürzte Thomas Meunier für die Franzosen (40.).

Firmino wurde zum Matchwinner

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel hochspannend – und wurde in der Schlussphase zum Thriller: Erst traf Kylian Mbappé nach Vorarbeit von Neymar aus 14 Metern zum Ausgleich für PSG (83.), dann ging es in die Nachspielzeit – und Roberto Firmino ließ die Anfield Road mit seinem Tor beben: Der Brasilianer kam über Umwege im PSG-Sechzehner an den Ball und zog sofort trocken ab (90.+1).

Für den englischen Premier-League-Club, der in der Vorsaison im Endspiel stand, war es nach dem späten Siegtreffer durch Roberto Firmino in der Nachspielzeit in Gruppe C der perfekte Start. Erstmals trafen an der Anfield Road zwei deutsche Coaches ausländischer Mannschaften in der Königsklasse aufeinander.

In Borussia Dortmunds Gruppe A setzte sich Europa-League-Sieger Atlético Madrid gegen die AS Monaco nach Rückstand noch mit 2:1 (2:1) durch. Galatasaray Istanbul gewann in Gruppe D, in der auch Schalke 04 spielt, 3:0 (1:0) gegen Lok Moskau. Roter Stern Belgrad und der SSC Neapel trennten sich 0:0.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal