Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballChampions League

Sieg gegen Atlético: Warum der BVB wieder zu Europas Besten gehört


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRückschlag für LNG-StrategieSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextRussen fliehen auf US-Insel in AlaskaSymbolbild für einen TextDrews hat sich von Bühne verabschiedetSymbolbild für einen TextRB Leipzig feuert Technischen DirektorSymbolbild für einen TextBericht: Bayern-Legende vor KarriereendeSymbolbild für einen TextAus für Amazons rollenden LieferroboterSymbolbild für einen TextBafög wird für Notlagen geöffnetSymbolbild für einen TextOscar-Preisträger spielt Karl LagerfeldSymbolbild für einen TextDSDS-Sieger ist verlobtSymbolbild für einen TextWesterland-Züge für drei Tage gestopptSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt heftige SymptomeSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Warum der BVB wieder zu Europas Besten gehört

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 25.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Torschützen von der Bank: Die Dortmunder Joker Guerreiro (r.) und Sancho feiern ihre Treffer gegen Atlético Madrid.
Torschützen von der Bank: Die Dortmunder Joker Guerreiro (r.) und Sancho feiern ihre Treffer gegen Atlético Madrid. (Quelle: Uwe Kraft/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Sieg gegen Atlético Madrid weckt bei Borussia Dortmund große Erinnerungen. Doch Spieler und Verantwortliche bremsen die Euphorie. Und ein weiterer Ausfall droht.

Die erste echte Reifeprüfung der noch jungen Saison geriet zur Sternstunde. Noch Minuten nach dem Schlusspfiff ließen sich die Dortmunder Profis vor der mächtigen Südtribüne von den Fans für ihren Coup feiern. Selbst das für seine Abwehrstärke bekannte internationale Schwergewicht Atlético Madrid ging im BVB-Angriffswirbel mit 0:4 (0:1) unter. "Wir haben gegen eine der besten Mannschaften Europas auf Augenhöhe gespielt", schwärmte Sportdirektor Michael Zorc. Er mahnte aber alle Beteiligten zur Bescheidenheit: "Wir werden im Moment überall sehr gelobt. Das brauchen wir nicht noch zusätzlich befeuern."

Ähnlich wie schon 2012/2013 unter der Regie von Jürgen Klopp schickt sich die von Trainer Lucien Favre zu neuem Leben erweckte Borussia an, eine der Attraktionen der Champions League zu werden. Sogar der gegnerische Trainer Diego Simeone geriet ins Schwärmen: "Die Dortmunder sind auf einem wunderbaren Weg. Es macht großen Spaß, ihnen zuzusehen."

Die Geheimnisse des BVB-Erfolgs

Mit drei Siegen in drei Spielen und einer beachtlichen Tordifferenz von 8:0 führt der BVB die Gruppe A an und steht bei acht Zählern Vorsprung auf Brügge und Monaco kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale. Auch der Ausfall von Torgarant Paco Alcácer wurde locker kompensiert. Stattdessen trafen Axel Witsel (38. Minute), Raphael Guerreiro (73./89.) und Jadon Sancho (83.).

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich

Nicht nur die Klasse solcher Ausnahmekönner wie Marco Reus und Axel Witsel macht die Borussia zur Mannschaft der Stunde. Darüber hinaus schüren der große Teamgeist und die Ausgeglichenheit des Kaders die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Saison. Mit Guerreiro und Sancho trafen erneut in der zweiten Halbzeit eingewechselte Profis. Damit fielen 16 der wettbewerbsübergreifend 37 Dortmunder Treffer in dieser Saison durch Joker, die von der Bank kamen.

Ausfall von Delaney droht

Bei aller Euphorie kann Kapitän Reus mit Prognosen, wonach der BVB wieder reif für einen Titel ist, nur wenig anfangen: "Jetzt ist es ein Rausch. Aber diese Phase wird nicht die ganze Saison anhalten, da bin ich mir sicher. Wir sind alle Profis genug, das richtig einzuschätzen. Schon am Samstag gegen Hertha BSC geht es wieder bei Null los."


Eine schlechte Nachricht gab es aus Sicht des BVB auch noch: Der Däne Thomas Delaney droht für das Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr, im Liveticker bei t-online.de) aufgrund einer Fußverletzung auszufallen. "Es tut wirklich weh. Ich muss zum Arzt. Dann müssen wir schauen", sagte Delaney, der in der 35. Minute ausgewechselt wurde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Florian Vonholdt
Atlético MadridBVBEuropaJürgen KloppLucien FavreMarco ReusMichael Zorc
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website