Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League – zwei PSG-Stars stehen vor Rückkehr gegen FC Bayern

Nach Corona-Infektion  

Zwei Stars von Bayern-Gegner PSG vor Rückkehr

11.04.2021, 11:11 Uhr | t-online, BZU, sid

Champions League – zwei PSG-Stars stehen vor Rückkehr gegen FC Bayern. Marco Verratti (r.) und Alessandro Florenzi: Die beiden Italiener werden wohl gegen Bayern im Rückspiel wieder dabei sein können. (Quelle: imago images/PanoramiC)

Marco Verratti (r.) und Alessandro Florenzi: Die beiden Italiener werden wohl gegen Bayern im Rückspiel wieder dabei sein können. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Bei der Reise zur italienischen Nationalmannschaft haben sich gleich mehrere Spieler mit dem Coronavirus angesteckt. Unter ihnen waren auch Alessandro Florenzi und Marco Verratti von PSG, die daraufhin ausfielen. Nun stehen sie vor der Rückkehr.

Paris Saint-Germain kann im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Bayern München auf zwei wichtige Kräfte zurückgreifen. Wie das französische Medium "RMC Sport" berichtet, sollen Marco Verratti und Alessandro Florenzi am heutigen Sonntag aus der Corona-Quarantäne entlassen werden, sofern ihr PCR-Test negativ ist.

Weitere Tests nötig

Die beiden Italiener waren nach ihrer Länderspielreise Ende März positiv und mussten daraufhin in Isolation. Vorbehaltlich weiterer von der Uefa vorgeschriebener Tests werden die beiden Stammkräfte in den Kader zurückkehren können. 

Florenzi ist rechts in der Abwehr gesetzt und auch Verratti im Mittelfeldzentrum eine wichtige Option. Angesichts der zu erwartenden Offensive des FC Bayern nach dem 2:3 im Hinspiel braucht Paris eine fokussierte Leistung in der Defensive. Trainer Mauricio Pochettino wird daher gerne die beiden erfahrenen Spieler im Kader haben.

Sieg in der Generalprobe

Beim Spiel gegen Straßburg am Samstag musste er aber noch auf das Duo verzichten, den Sieg gab es aber trotzdem. Paris gewann mit den Nationalspielern Thilo Kehrer und Julian Draxler bei Racing Straßburg souverän mit 4:1 (3:0). Mit 66 Punkten bleibt PSG als Zweiter hinter dem OSC Lille (69), der bereits am Freitag 2:0 (0:0) in Metz gewonnen hatte.

Der schon am Mittwoch im Hinspiel gegen München zweimal erfolgreiche Kylian Mbappe (16.) eröffnete im Elsass den Torreigen, nach Treffern von Pablo Sarabia (27.) und Moise Kean (45.) stand es schon zur Pause 3:0. Moise Sahi Dion (63.) verkürzte für Straßburg, ehe Leandro Paredes (79.) wieder den alten Abstand herstelle.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal