Sie sind hier: Home > Sport > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: "Rote Karte"-Choreo von Schalke-Fans gegen ClemensTönnies

Vor DFB-Pokal-Spiel  

"Rote Karte": Choreo von Schalke-Fans gegen Tönnies

11.08.2019, 09:54 Uhr | sid, dd, t-online.de

 (Quelle: Reuters)
"Nich' so'ne Scheiße labern": Das sagen Gelsenkirchener Passanten zur Strafe für Schalke-Boss Tönnie

Der Vorwurf des Rassismus sei unbegründet, teilte der Fußball-Bundesligist nach einer mehrstündigen Sitzung des Ehrenrats mit. Die Passanten in Gelsenkirchen sind sich uneins über diese Einschätzung. (Quelle: Reuters)

"Nicht so eine Scheiße labern": Das sagen Passanten in Gelsenkirchen zum Urteil gegen den Schalke-Boss. (Quelle: Reuters)


Schalke siegt problemlos gegen Drochtersen-Assel – doch schon vor Anpfiff der Partie beziehen die Anhänger der Königsblauen erneut klar Stellung und senden eine deutliche Botschaft in Richtung des umstrittenen Vereinschefs.

Die Fans von Fußball-Bundesligist Schalke 04 haben vor dem Anpfiff des DFB-Pokalspiels beim SV Drochtersen/Assel mit einer spektakulären Aktion auf die rassistischen Aussagen von Klub-Chef Clemens Tönnies reagiert. Die nach Niedersachsen mitgereisten Anhänger zeigten ein Transparent mit der Aufschrift "Wir zeigen Tönnies die Rote Karte", dahinter wurden rote Kartons emporgehalten.


Tönnies, der milliardenschwere Aufsichtsrats-Vorsitzende der Königsblauen, hatte mit rassistischen Aussagen über Afrikaner einen Sturm der Entrüstung losgetreten. Der Ehrenrat der Königsblauen wollte allerdings den Rassismus-Vorwurf nicht gelten lassen, Tönnies selbst kündigte an, seinen Posten drei Monate ruhen zu lassen. Diesem Vorschlag wurde am vergangenen Dienstag entsprochen.

Die Schalker Choreographie. Kurz darauf wechselte die Choreo in eine direkte Nachricht an Clemens Tönnies. (Quelle: imago images)Die Schalker Choreographie. Kurz darauf wechselte die Choreo in eine direkte Nachricht an Clemens Tönnies. (Quelle: imago images)

Die S04-Fans waren mit den Tönnies-Aussagen ganz und gar nicht einverstanden, das drückten sie auch am Samstag aus. Die Anhänger zeigten ein weiteres Transparent mit der Aufschrift "Wir zeigen Rassismus die Rote Karte". "Erstmal haben die Fans ein starkes Statement gegen Rassismus abgegeben", sagte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider, "sie haben gezeigt, dass sie wenig einverstanden sind. Was wir nicht brauchen sind Hetzjagden." Das Thema werde die Königsblauen noch eine zeitlang begleiten, so der Sportvorstand, der sichtlich darum bemüht war, nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen.

Sportlich gab es viel Grund zum Jubel für die Fans der Königsblauen: Die Partie in Drochtersen-Assel gewann S04 mit 5:0

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal