t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM 2024: Fans gehen in Dortmund aufeinander los – mehrere Verletzte


Fanblog zur Heim-Europameisterschaft
Fans gehen aufeinander los – mehrere Verletzte


Aktualisiert am 11.07.2024 - 21:33 UhrLesedauer: 9 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Polizei vor dem Spiel zwischen Deutschland und DänemarkVergrößern des Bildes
Polizisten und Ordner sichern die EM-Spiele in Dortmund. (Quelle: Bernd Thissen/dpa/dpa-bilder)

Europa zu Gast in der Bundesrepublik. Zur Fußball-EM kommen mehrere Hunderttausend Menschen nach Deutschland. Ihre Geschichten finden Sie hier im Überblick.

Nicht nur in den deutschen Fußballstadien herrscht bis zum 14. Juli Ausnahmezustand. In den Fanzonen und Innenstädten sorgen Fans aus ganz Europa für Stimmung, skurrile Szenen und teils körperliche Auseinandersetzungen. Alles, was rund um die Stadien und in den Städten passiert, finden Sie in diesem Newsblog.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Mehrere Verletzte nach EM-Halbfinale

17.42 Uhr: Am Mittwoch kam es rund um das EM-Halbfinale zwischen den Niederlanden und England zu Auseinandersetzungen zwischen den Fans. Insgesamt wurden 17 Personen leicht verletzt, darunter waren auch sieben Polizeibeamte, teilte die Dortmunder Polizei am Donnerstag mit. Zudem wurden 23 niederländische und drei englische Fans in Gewahrsam genommen. Sie sind inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Vor dem EM-Spiel am Mittwochabend waren in der Dortmunder Innenstadt in drei Kneipen Anhänger verschiedener Lager aufeinander losgegangen. Laut Polizei wurden Stühle und Flaschen geschmissen. Einsatzkräfte konnten vor Ort eine weitere Eskalation verhindern. Auch während des Spiels kam es an mehreren Orten zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Fans. Fünf Männer aus Utrecht wurden in Gewahrsam genommen.

Die meisten der mehr als 100.000 Fans – ein Großteil aus den Niederlanden – blieb friedlich.

Band feiert mit Publikum England-Sieg

7.42 Uhr: Der Sieg der englischen Nationalmannschaft gegen die Niederlande (2:1) im EM-Halbfinale löste im Heimatland Jubelstürme aus. Einen besonderen Moment der Freude erlebten Zuschauer eines Konzerts der US-Rockband "The Killers". Die Gruppe aus Las Vegas zeigte die letzten Minuten des Spiels bei einem Auftritt in London. Nach Abpfiff bebte die Halle, Konfetti in den Landesfarben inklusive, bevor es mit dem bekanntesten Hit der Band "Mr. Brightside" musikalisch weiterging.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Mittwoch, 10. Juli

Gewitter zieht auf – Fanzone in Hamburg geschlossen

21.26 Uhr: Das Fanfest in Hamburg wird wegen eines aufziehenden Gewitters geschlossen. Eine t-online-Reporterin vor Ort berichtet, dass Situation ruhig ist und alles total geordnet abläuft.

Ausschreitungen in Dortmund vor Halbfinale

19 Uhr: Neben dem friedlichen Fanfest in Dortmund gerieten zwei Gruppen englischer und niederländischer Fans aneinander. Es kam zu Ausschreitungen in einer Bar und der Straße davor. "Es wurden Flaschen geworfen und es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen", so ein Polizeisprecher zu t-online. Zu der Anzahl der beteiligten Personen konnten ebenso noch keine Aussagen getroffen werden, wie zu Verletzten oder Festnahmen.

Auf Videos in den sozialen Medien ist zu sehen, wie mutmaßlich niederländische Fans Tische, Stühle und Flaschen werfen. Auf diversen Hooligan-Kanälen heißt es, dass eine Gruppe niederländischer Fans die Engländer direkt in der Bar angegriffen haben soll. Der Polizeisprecher konnte keine Angaben dazu machen, von welcher Seite die Auseinandersetzung ausging. In Video sind mehrere Festnahmen zu sehen. Hundertschaften trennten dem Material zufolge die Gruppen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Big Band heizt Menge in Dortmund an

18.49 Uhr: In der Dortmunder Innenstadt spielt eine niederländische Big Band für englische Fans.

Dortmunds Straßen färben sich orange

17.05 Uhr: Die Straßen in Dortmund färben sich orange. Vor dem Halbfinalspiel gegen England ziehen Zehntausende Fans der niederländischen Mannschaft durch die Großstadt in Nordrhein-Westfalen – traditionell in orangefarbenen Shirts. Die Niederländer treffen am Abend (21.00 Uhr/ARD und MagentaTV und im Live-Ticker bei t-online) auf Vize-Europameister England.

Video | 80.000 niederländische Fußball-Fans feiern in Dortmund
Player wird geladen
Quelle: t-online

Mittwoch, 10. Juli

Live-Stream: Fans strömen zur Arena in München

19.56 Uhr: In München treffen Spanien und Frankreich im EM-Halbfinale aufeinander. Tausende Fans sind auf dem Weg in die Fußball-Arena, wie im Livestream zu sehen ist.

Video | Jetzt Live: Fans strömen ins Stadion
Player wird geladen
Quelle: t-online

Montag, 8. Juli

Welle der Gewalt nach Türkei-Pleite

16.32 Uhr: Nach der Niederlage gegen die Niederländer im EM-Viertelfinale eskalierte die Situation vielerorts. In Den Haag (Niederlande) musste die Polizei mit Schlagstöcken gegen randalierende türkische Fans vorgehen. "Die Beamten wurden mit Feuerwerkskörpern und anderen Dingen beworfen", teilte ein Polizeisprecher in Den Haag der Funke-Mediengruppe mit. Dort gab es mehrere Festnahmen. Videos aus Eindhoven nahe der deutschen Grenze, die über einschlägige Hooligan-Kanäle verbreitet wurden, zeigen ebenfalls massive Ausschreitungen. Es wurden Tische, Stühle und andere Gegenstände geworfen. Teilweise griffen die Fans auch geschlossene Läden an, versuchten die Scheiben einzuschlagen. Ein Video, das inmitten der Ausschreitungen entstanden sein soll, zeigt einen türkischen Fan mit Türkeifahne und Sturmhaube, er ruft in die Kamera "Fick die Niederlande".

Loading...
Loading...

Auch in Deutschland kam es zu Gewalt von türkischen Fans. In Heilbronn wurde eine Beamtin bei einer Fan-Veranstaltung angegriffen (siehe Update, 14.47 Uhr). In Berlin wurden bei Zusammenstößen zwei Beamte verletzt. Insgesamt stellte die Polizei in Hauptstadt 64 Strafanzeigen im Kontext des EM-Geschehens. Im Nachgang der Partie kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen niederländischen und türkischen Fans in der Fanzone.


Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und AFP
  • Reporter vor Ort
  • X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website