t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM-Finale: Southgate will Engländern "Nacht ihres Lebens bescheren"


Fanblog zum EM-Finale
Coach will den Engländern "Nacht ihres Lebens bescheren"


Aktualisiert am 14.07.2024 - 21:03 UhrLesedauer: 13 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago images 1047389645Vergrößern des Bildes
EM-Finale: Englands Coach Gareth Southgate (l., hier neben Harry Kane) im Berliner Olympiastadion. (Quelle: IMAGO/Kieran McManus/Shutterstock/imago)

Zum Finale der Fußball-EM kommen Zehntausende Menschen nach Berlin. Ihre Geschichten finden Sie hier im Überblick.

Nicht nur in den deutschen Fußballstadien herrscht seit einem Monat Ausnahmezustand. In den Fanzonen und Innenstädten sorgen Fans aus ganz Europa für Stimmung, skurrile Szenen und teils körperliche Auseinandersetzungen. All das kumuliert am 14. Juli zum Endspiel in Berlin (ab 21 Uhr im Liveticker von t-online). Alles rund um die Partie finden Sie in diesem Newsblog.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Southgate will den Engländern "Nacht ihres Lebens bescheren"

19.42 Uhr: Äußerlich gelassen und fokussiert hat sich Englands Nationaltrainer Gareth Southgate kurz vor dem EM-Finale gegen Spanien präsentiert. "Wir sind ruhig", sagte der 53-Jährige in einem unter anderem bei MagentaTV ausgestrahlten Interview der Turnierveranstalter. "Wir sehen, dass es eine tolle Gelegenheit ist für uns alle, um Geschichte zu schreiben."

England kann 58 Jahre nach dem Sieg bei der WM 1966 im eigenen Land zum zweiten Mal einen großen Titel gewinnen. "Wir wollen den Engländern die Nacht ihres Lebens bescheren", sagte Southgate. Nach zahlreichen dürftigen spielerischen Leistungen hatte der Trainer im Laufe der Europameisterschaft schon viel Kritik einstecken müssen. Nun kann er zum Fußballhelden werden.

"Major Tom"-Sänger gibt Finaltipp ab

19.42 Uhr: Sänger Peter Schilling hat mit seinem Song "Major Tom" zumindest in Deutschland den beliebtesten Song der EM geliefert. Die Torhymne der DFB-Elf wurde während des Turniers millionenfach gesungen.

Vor dem Finale hält sich der Sänger und Fußballfan mit einem Tipp zurück. "Ganz ehrlich, möge der Bessere gewinnen. Ich gönne es wirklich beiden", sagte der 68-Jährige vor dem Olympiastadion auf ARD-Nachfrage.

Spanier verbreiten Partystimmung – Fanmarsch zum Stadion

17.08 Uhr: Partystimmung an der Berliner Messe: Die spanischen Fans haben vor dem EM-Finale mit Musik und Tanz ausgelassen gefeiert. Hunderte Menschen in rot-gelben Trikots stimmten sich friedlich auf das Spiel gegen England ein. Nach Angaben der Polizei gab es keine besonderen Vorkommnisse (Stand: 16.30). Auf einer Bühne sorgten Musiker für Stimmung, immer wieder flogen Getränkebecher durch die Luft.

Kurz nach 17.00 Uhr ist ein Fanmarsch vom Platz an der Messe zum Olympiastadion gestartet. Etwa 1.000 Menschen nehmen daran teil und sangen "Viva España". Die Polizei begleitet den Marsch.

Bekannter Saxofon-Spieler heizt England-Anhängern ein

17.07 Uhr: Der in den vergangenen Wochen bekanntgewordene Saxofon-Spieler Andre Schnura hat auf dem englischen Fanfest in der Nähe des Berliner Breitscheidplatzes für Stimmung gesorgt. Wegen eines Regenschauers verlegte er seine Einlage nach in ein anliegendes Geschäft.

Draußen feierten Hunderte englische Fans und stimmten sich auf Finale auf das EM-Finale gegen Spanien eingestimmt. Nach Angaben der Polizei gab es keine besonderen Vorkommnisse (Stand: 16.30 Uhr). Die Stimmung sei gut. Weitere Fans waren am späten Nachmittag auf dem Weg zum Platz.

Englische Fans machen Berlin unsicher

13.45 Uhr: Vor dem heutigen EM-Finale zwischen England und Spanien haben englische Fußballfans bereits intensiv in Berlins Straßen gefeiert. Wie ein Reporter der Deutschen-Presse Agentur berichtet, ist besonders der Bereich um die Friedrichstraße ein beliebter Treffpunkt für feiernde Fans. Ein Großteil von ihnen besucht dort die zahlreichen Gaststätten und verlagerte das Fest auch auf die umliegenden Straßen.

In den diversen veröffentlichten Videos zu den Feierlichkeiten waren auch immer wieder behelmte Polizisten zu sehen. Details zu potenziellen Polizeieinsätzen wurden jedoch bislang nicht bekannt gegeben. Nach Angaben der "BZ" wurden englische Fans unter anderem am belebten Alexanderplatz gesichtet.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Für das Spiel selbst werden noch mehr englische Fans im Herzen Berlins erwartet, insbesondere am Breitscheidplatz und in benachbarten Straßen. Um eine klare Trennung zu gewährleisten, wurde für spanische Anhänger ein eigener Treffpunkt eingerichtet: Der Hammarskjöldplatz nahe der Messe.

Diensthunde der Bundeswehr untersuchen Olympiastadion

12.50 Uhr: Die Militärpolizei der Bundeswehr hat die Polizei Berlin vor dem EM-Finale Spanien gegen England unterstützt. Wie die Streitkräftebasis der Bundeswehr auf X mitteilt, haben sie mit Diensthundeteams das Olympiastadion nach Sprengstoff durchsucht und damit Amtshilfe geleistet. "Alles sicher!", heißt es in der Mitteilung.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Hollywoodstar betet: "Gelobt sei dein Harry Kane"

12.30 Uhr: Wie viele andere englische Promis unterstützt Hollywoodstar Kate Beckinsale die englische Nationalmannschaft beim EM-Finale um 21 Uhr (ARD/MagentaTV). In einem Video für die BBC belässt es die Schauspielerin nicht bei einfachen Grußworten. Sie betet für die englische Nationalmannschaft in Anlehnung an das "Vater unser": "Unser Gareth (Southgate), der du bist in Berlin, gelobt sei dein (Harry) Kane. Deine Zeit ist gekommen. Das Finale möge gewonnen werden – in regulärer Spielzeit, nicht in der Verlängerung". Zudem bittet sie um Vergebung für die Kritik der Fans an der Taktik.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Zahlreiche Prominente drücken England die Daumen

11.50 Uhr: Englands Fußball-Nationalmannschaft hat am Tag des EM-Endspiels viele warme Worte von Prominenten aus dem eigenen Land empfangen. In einem knapp zweiminütigen Video, das die BBC zusammengestellt und bei X geteilt hat, spricht unter anderem Popstar Ed Sheeran, der einen engen Draht zu den Three Lions pflegt. "Ich habe wirklich das Gefühl, dass gerade alles im richtigen Moment zusammenkommt. Ich kann Sonntag gar nicht erwarten. Der Fußball kommt nach Hause. Alles Gute, Jungs", sagte Sheeran.

Loading...
Loading...

Der 33 Jahre alte Sänger war beim Halbfinale gegen die Niederlande in Dortmund sowie beim Achtelfinale gegen die Slowakei in Gelsenkirchen im Stadion. Auch das Team um Kapitän Harry Kane besuchte er bereits während dieser EM. Im Trainingscamp in Blankenhain gab es während der Vorrunde eine kleine Musik-Session. Medienberichten zufolge wird er auch beim Finale in Berlin dabei sein.


Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und AFP
  • Reporter vor Ort
  • X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website