Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Fußball - Mchitarjan trifft für Man United bei 1:1 in Rostow

Ohne Schweinsteiger  

ManUnited erkämpft Remis in Rostow

09.03.2017, 23:09 Uhr | dpa

Fußball - Mchitarjan trifft für Man United bei 1:1 in Rostow. Manchesters Henrich Mchitarjan (r) kommt vor Alexander Gatskan vom FK Rostow an den Ball.

Manchesters Henrich Mchitarjan (r) kommt vor Alexander Gatskan vom FK Rostow an den Ball. Foto: Denis Tyrin. (Quelle: dpa)

Der frühere Dortmunder Henrich Mchitarjan hat Manchester United eine gute Ausgangsposition für das Erreichen des Viertelfinales in der Europa League verschafft.

Beim 1:1 (1:0) des englischen Fußball-Rekordmeisters bei FK Rostow traf Mchitarjan in der 35. Minute zur Führung. Alexander Bucharow glich in der 53. Minute für die Gastgeber aus Russland aus. Weltmeister Bastian Schweinsteiger gehörte bei Manchester einmal mehr nicht zum Kader.

Anderlecht gewinnt auf Zypern

Noch besser sieht es für den RSC Anderlecht aus, die Mannschaft des ehemaligen Nürnberger Trainers René Weiler. Der Traditionsklub aus Brüssel siegte im Achtelfinal-Hinspiel 1:0 (1:0) bei APOEL Nikosia. Das Tor erzielte der Rumäne Nicolae Stanciu (29.).

Roma vor dem Aus

Vor dem Aus steht dagegen der AS Rom, der ohne den gesperrten Nationalspieler Antonio Rüdiger 2:4 (2:1) bei Olympique Lyon verlor. Die Römer hatten in einem turbulenten Spiel nach Lyons Führungstreffer durch Mouctar Diakhaby (8.) zunächst durch Mohamed Salah (20.) und Federico Fazio (33.) zurückgeschlagen. Doch Corentin Tolisso (47.), Nabil Fekir (74.) und Alexandre Lacazette (90.+2) drehten die Partie zugunsten der Gastgeber erneut. 

Ajax unterliegt in Kopenhagen

Der FC Kopenhagen mit dem früheren Kölner Coach Stale Solbakken gewann daheim 2:1 (1:1) gegen Ajax Amsterdam. Rasmus Falk (1.) mit einem Blitztor und Andreas Cornelius (60.) sorgten bei einem Gegentor des dänischen Ajax-Profis Kasper Dolberg für den Kopenhagener Erfolg.

Der türkische Meister Besiktas Istanbul kam bei Olympiakos Piräus immerhin zu einem 1:1 (1:1), wobei Ex-Nationalspieler Andreas Beck 90 Minuten auf der Bank saß.

Für das Viertelfinale planen kann der KRC Genk, der im belgischen Duell bei der KAA Gent mit 5:2 (4:1) siegte. Celta Vigo bezwang den FK Krasnodar mit 2:1 (0:0).

Die Rückspiele finden am 16. März statt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal