Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa-League-Auslosung: Wer trifft auf Leverkusen, Wolfsburg und Frankfurt?

Europa-League-Auslosung  

Schwere Aufgaben für Frankfurt und Leverkusen

16.12.2019, 18:12 Uhr |

Europa-League-Auslosung: Wer trifft auf Leverkusen, Wolfsburg und Frankfurt?. Wer holt den Europa-League-Pokal? Heute (13 Uhr) findet die Auslosung der Zwischenrunde statt. (Quelle: imago images/Picture Point LE)

Wer holt den Europa-League-Pokal? Heute (13 Uhr) findet die Auslosung der Zwischenrunde statt. (Quelle: Picture Point LE/imago images)

Bayer Leverkusen trifft in der nächsten Runde der Europa League auf einen Ex-Champions-League-Sieger. Auch Frankfurt erwischt ein schweres Los. Wolfsburg hat dagegen einen machbaren Gegner vor sich.

Nach dem Ausscheiden aus der Champions League wird es für die Werkself aus Leverkusen leider nicht einfacher. Das Team von Peter Bosz spielt in der Runde der letzten 32 Teams gegen den FC Porto.

Auch Eintracht Frankfurt hat ein schwieriges Los vor der Brust. Die Hessen müssen in der nächsten Runde gegen RB Salzburg spielen. Die Österreicher waren eine der schwersten möglichen Lose. Die Frankfurter können aber darauf hoffen, dass mit Erling Haaland und Takumi Minamino zwei Leistungsträger den Verein im Winter verlassen. Das Team von Trainer Jesse Marsch könnte so geschwächt gegen die Eintracht antreten.

Das einfachste Los hat der VfL Wolfsburg erwischt. Die Norddeutschen treffen auf Malmö FF aus Schweden. Das Team, wo Zlatan Ibrahimovic seine Karriere begann, steht derzeit auf dem zweiten Platz der schwedischen Liga. Die Wolfsburger könnten davon profitieren, dass die Liga in Schweden Ende Dezember vorbei ist. Folglich treffen die Schweden nach ihrer Winterpause und ohne viel Spielpraxis im Februar gleich auf Wolfsburg.

++ Hier aktualisieren ++

13:28 Uhr – Jetzt kommt Wolfsburg! Malmö FF ist der Gegner der Wölfe.

13:27 Uhr – Donezk spielt gegen Benfica Lissabon.

13:26 Uhr – Eintracht Frankfurt wird gezogen! Die Eintracht trifft auf RB Salzburg und den Goalgetter Haaland. Vielleicht aber bald ohne den Norweger.

13:25 Uhr – Ludogorets trifft auf Inter Mailand.

13:24 Uhr – FC Brügge spielt gegen Manchester United.

13:22 Uhr – AZ Alkmaar muss sich beim Linzer AK beweisen.

13:22 Uhr – Olympiakos Piräus empfängt in der nächsten Runde den FC Arsenal und Mesut Özil.

13:21 Uhr – CFR Cluj aus Rumänien spielt gegen den FC Sevilla.

13:19 Uhr – Apoel Nikosia trifft auf den FC Basel.

13:18 Uhr – Der FC Kopenhagen muss zu Celtic Glasgow aus Schottland.

13:17 Uhr – Bayer Leverkusen wurde gezogen. Die Werkself trifft auf den FC Porto. Kein einfaches Los für Bayer.

13:16 Uhr – FC Getafe spielt gegen Ajax Amsterdam.

13:15 Uhr – Sporting Lissabon trifft auf Basaksehir Istanbul. Hier hätten die Gladbacher stehen können.

13:13 Uhr – Wolverhampton Wanderers gegen Espanyol Barcelona

13:08 Uhr – Es geht los, die Spannung steigt: Die Lostrommel wird gerührt.

13:07 Uhr – Die Ex-Wolfsburg-Spielerin Josephine Henning ist eine der beiden Personen, die die Mannschaften losen wird. An ihrer Seite wird Frederic Kanouté stehen. Der Malier hat mit dem FC Sevilla 2007 den Pokal geholt.

13:06 Uhr – Wie zuvor bei der Champions League erklärt auch hier der Uefa-Funktionär Giorgio Marchetti das folgende Vorgehen bei den Lostöpfen.

13:05 Uhr – Es geht weiter mit der Auslosung. In Europas zweitwichtigstem Wettbewerb treten so einige namhafte Vereine an. Darunter sind der FC Sevilla, Inter Mailand, RB Salzburg, Sporting Lissabon, der FC Porto, die Glasgow Rangers, aber auch Bayer Leverkusen oder die Eintracht aus Frankfurt.

13:00 Uhr – Die Auslosung bei der Champions League war bereits spektakulär. Doch welche Gegner bekommen die deutschen Teams in der Europa League zugelost? Mit Leverkusen, Wolfsburg und Frankfurt kämpfen drei Bundesligisten ums Weiterkommen. Die Eintracht träumt von der Wiederholung von Sternstunden auf europäischem Parkett.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal