Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa-League: Drama in letzter Sekunde – Mesut Özil und Arsenal fliegen raus

Drama in der Europa League  

In letzter Sekunde: Özil und Arsenal fliegen raus

28.02.2020, 09:05 Uhr | t-online.de, BZU

Europa-League: Drama in letzter Sekunde – Mesut Özil und Arsenal fliegen raus. Mesut Özil: Der deutsche Ex-Nationalspieler muss sich aus der Europa League verabschieden. (Quelle: imago images/Action Plus)

Mesut Özil: Der deutsche Ex-Nationalspieler muss sich aus der Europa League verabschieden. (Quelle: Action Plus/imago images)

Mit einer Sensation in London hatte kaum jemand gerechnet. Doch tatsächlich flog der FC Arsenal in letzter Sekunde raus. Dabei traf Ex-BVB-Torjäger Aubameyang kurz vor Schluss per Fallrückzieher.

Der FC Arsenal ist nach einer Niederlage in der Verlängerung aus der Europa League ausgeschieden. Gegen Olympiakos Piräus flogen die "Gunners" nach dem 1:0-Hinspielsieg mit 1:2 nach Verlängerung raus. Das Team mit den deutschen Stars Bernd Leno, Shkodran Mustafi und Mesut Özil in der Startelf ging dabei als klarer Favorit ins Spiel.

Aubameyang-Traumtor reicht nicht

Nach 90 Minuten stand es aber 1:0 für die Griechen, die stark verteidigten und nur wenig zwingende Torchancen der Engländer zuließen. Das Tor entstand nach einer Ecke. Torschütze war Innenverteidiger Cissé.

In der Verlängerung erzielte Pierre-Emerick Aubameyang mit einem traumhaften Fallrückzieher das Tor zum 1:1, was das Weiterkommen Arsenals bedeutet hätte (113.). Doch der Schlussspurt der Gäste aus Griechenland wurde belohnt. In der 119. Minute verursachte Arsenal-Torwart Bernd Leno bei einem hohen Angriffspressing Piräus' eine Ecke, aus der das 1:2 resultierte.

Die Hereingabe wurde zwar geklärt, doch der zweite Anlauf saß. Masouras flankte von der rechten Seite in die Mitte, wo Youssef Al-Arabi lauerte und den Ball ins Tor bugsierte. Damit muss sich das Team von Mikel Arteta frühzeitig verabschieden.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal