HomeSportFußballFrauenfußball

Olaf Scholz zu Gast beim DFB: Eine Andeutung mit Wirkung


Eine Andeutung mit Wirkung

Von Benjamin Zurmühl

Aktualisiert am 09.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Olaf Scholz und Bernd Neuendorf (v.l.): Der Bundeskanzler und der DFB-Präsident kündigten weitere Maßnahmen zur Annäherung der Verhältnisse zwischen Männer- und Frauenfußball.
Olaf Scholz und Bernd Neuendorf (v. l.): Der Bundeskanzler und der DFB-Präsident kündigten weitere Maßnahmen zur Annäherung der Verhältnisse bei Männer- und Frauenfußball an. (Quelle: TIMM REICHERT)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLuxusjacht von Oligarchen versteigertSymbolbild für einen TextBericht: Sniper "Wali" in der UkraineSymbolbild für einen TextExplosion in Halle: Ursache unklarSymbolbild für einen TextNL: Bundesliga-Stars steigen abSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": DSDS-Star dabei?Symbolbild für einen TextTransferpanne um Bayern-LeihgabeSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextKlitschko-Ex über Trennung von TochterSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextGwyneth Paltrow teilt Nacktfoto zum 50.Symbolbild für einen TextFrau angefahren und mitgeschliffenSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Ein Tweet des Bundeskanzlers befeuerte während der Frauen-EM eine heikle Debatte. Nun wurde Olaf Scholz beim DFB persönlich vorstellig.

Wie nahezu immer trug Bernd Neuendorf seine Brille nicht auf der Nase, sondern auf der Stirn, als er mit Olaf Scholz vor die Presse trat. Zuvor hatten der DFB-Präsident und der Bundeskanzler über "diverse Themen" gesprochen, wie es Neuendorf ausdrückte. Die Energiekrise war ein Thema, die Infrastruktur auch – und natürlich der Frauenfußball. Denn der hatte diesen Termin überhaupt erst herbeigeführt.

Während der EM forderte Olaf Scholz vor dem Gruppenspiel gegen Spanien via Twitter gleiche Prämien für die Männer und die Frauen der beiden deutschen Nationalmannschaften. Das Thema "Equal Pay" war bereits vorher breit diskutiert worden. Denn während die Männer 2021 bei einem EM-Triumph 400.000 Euro pro Person bekommen hätten, wären es ein Jahr später bei den Frauen nur 60.000 Euro gewesen. "Mich wundert die Aussage. Ich lade ihn gerne ein, dann kläre ich ihn ein bisschen über die Zahlen auf", konterte Oliver Bierhoff damals in der ARD (mehr Infos dazu lesen Sie hier). Dieser Einladung kam Scholz nun nach.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die CIA soll die Bundesregierung angeblich schon im Sommer vor möglichen Anschlägen auf die Nord Stream Pipelines gewarnt haben. (Symbolfoto)
Sabotage? Von der Leyen droht mit "stärkster Reaktion"

"Aus meiner Sicht etwas Politisches"

Das Ergebnis der Gespräche mit DFB-Vertreterinnen und -Vertretern stellte den Bundeskanzler zufrieden. "Ich habe den Vorschlag gemacht und bin dankbar, dass der DFB bereit ist, diese Frage zu diskutieren", sagte er. Es gehe "um die Frage: Wie kann man mehr Mädchen für Fußball begeistern? Und dabei spielen die Prämien eine Rolle." Scholz weiter: "Das ist aus meiner Sicht etwas Politisches und etwas anderes als bei Gehaltsverhandlungen."

Nebenmann Neuendorf hatte zuvor noch einmal betont, dass die Prämien für die Frauen im internationalen Vergleich "bemerkenswert" und die Märkte der Männer und der Frauen "noch sehr, sehr unterschiedlich" seien. Gleichzeitig fügte er an: "Ich bin bereit dafür, mit den Vertretern der Nationalmannschaften darüber zu diskutieren, ob unser Prämiensystem zeitgemäß ist."

Eine Andeutung mit Wirkung, denn die Angleichung der Prämien hatten zuvor auch viele Fans gefordert. Während die Spielerinnen mehr Wert auf "Equal Play", also gleiche Voraussetzungen für das Training, setzten, wurden die Stimmen für "Equal Pay" von anderer Seite lauter. Nun könnten sie offenbar Gehör gefunden haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressestatements von Bernd Neuendorf und Olaf Scholz
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DFBFrauenfußballOlaf Scholz
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website