Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFrauenfußball

Schlechte Nachrichten für DFB-Frauen: Giulia Gwinn muss abreisen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: Ronaldo hat neuen Verein gefundenSymbolbild für einen TextNach 27 Jahren: ARD-Sendung eingestelltSymbolbild für einen TextÖlpreise steigen starkSymbolbild für einen TextNeue Megajacht in Hamburg gesichtetSymbolbild für einen TextJetzt will Katar auch dieses GroßeventSymbolbild für einen TextStart von Harry und Meghans Doku bestätigtSymbolbild für einen TextTotes Baby in Wald gefunden – GewalttatSymbolbild für einen TextElyas M'Barek zeigt sein EheglückSymbolbild für einen TextToyota kündigt zwei neue Autos anSymbolbild für einen TextSchlagerstar verzichtet auf Bier und WurstSymbolbild für einen TextMinisterpräsident löscht Twitter-AccountSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Mbappé ärgert Fifa mit simpler AktionSymbolbild für einen TextDiese drei Krankheiten drohen "Best Agern"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Auch Giulia Gwinn muss abreisen

Von t-online, dpa, np

05.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Giulia Gwinn: Die DFB-Spielerin fehlt gegen Frankreich.
Giulia Gwinn: Die DFB-Spielerin fehlt gegen Frankreich. (Quelle: Robert Michael)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schlechte Nachrichten für die DFB-Frauen: Vor dem Duell mit Frankreich müssen sie auf eine weitere Top-Spielerin verzichten.

Die deutschen Fußball-Frauen müssen im Länderspiel gegen Frankreich den nächsten Ausfall verkraften. Giulia Gwinn hat sich im Training eine Knieverletzung zugezogen und fehlt der DFB-Auswahl in der Neuauflage des EM-Halbfinales an diesem Freitag (20.30 Uhr/ARD) in Dresden.

Gwinn nicht der erste Ausfall

Die 23 Jahre alte Abwehrspielerin von Vizemeister FC Bayern ist bereits aus dem Teamquartier abgereist und wird sich in München weiteren Untersuchungen unterziehen, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mit.

Zuvor hatten bereits Sara Däbritz, Lina Magull (Corona) und Laura Freigang aus Verletzungsgründen für den ersten Heimauftritt der deutschen Fußballerinnen nach der Europameisterschaft absagen müssen. Bisher wurden 24.000 Tickets für die Partie verkauft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Frauen-Bundesliga knackt Fan-Rekord
DFBFrankreichGiulia Gwinn
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website