Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

DFB-Elf von Jogi Löw: So sieht der neue Hightech-Mannschaftsbus aus

Nach Sponsor-Wechsel  

Das ist das neue High-Tech-Mobil der Nationalmannschaft

18.03.2019, 20:33 Uhr | t-online.de, dd, sid

DFB-Elf von Jogi Löw: So sieht der neue Hightech-Mannschaftsbus aus. High Tech: Der neue Mannschaftsbus der DFB-Elf. (Quelle: DFB / Tino Peister)

High Tech: Der neue Mannschaftsbus der DFB-Elf. (Quelle: DFB / Tino Peister)

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw reist künftig in einem neuen Transportmittel – und das bietet modernste Möglichkeiten.

Nicht nur in der Nationalmannschaft wird gerade ein Umbruch vollzogen – auch im Umfeld der DFB-Elf gibt es einen Zeitenwechsel: Volkswagen ist neuer Hauptsponsor des DFB. Dadurch ändert sich auch auf Reisen der Löw-Elf einiges: Künftig ist die Mannschaft um Kapitän Manuel Neuer in einem "Lion's Coach"-Bus von MAN unterwegs. Die Premiere gab es bereits am Montag: Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff übernahm symbolisch die Schlüssel für den neuen Mannschaftsbus.


Bierhoff: "Wir wollen zurück an die Weltspitze. Dazu gehören auch starke Partner, die wir mit Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge und MAN haben. Mannschaftsbusse haben für Spieler wie für Fans immer auch einen hohen emotionalen Wert. Der neue Mannschaftsbus wird ein Aushängeschild für die Nationalmannschaft sein und fällt rein äußerlich vor allem durch sein helles, freundliches und innovatives Design auf."

36 Ledersitze, Kühlschrank und Komforttoilette

Der neue Bus ist hauptsächlich in Weiß gehalten, am hinteren Teil durchzieht ein schwarz-rot-goldenes Band die dunklen Fensterscheiben, auf denen der Schriftzug "Die Mannschaft" mit dem DFB-Logo und den vier Sternen für vier WM-Titel prangt. Im vorderen Bereich ist der Schriftzug "Deutschland fährt MAN" mit dem Logo des Partners angebracht.


Das neue Gefährt (13,4 Meter lang) wird die DFB-Spieler mit 500 PS befördern, bietet 36 Ledersitze, Tische, Catering-Bereich mit Kühlschrank, Multimedia-Ausstattung (u. a. WLAN, LCD-Monitore im Heck, Soundanlage und USB-Anschlüsse) und Komforttoilette. Dazu soll ein umfangreiches System mit sechs Kameras und vielen Assistenzsystemen für Fahrsicherheit sorgen. 

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche
  • Mitteilung des DFB
  • Nachrichtenagentur SID
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe