Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Stefan Effenberg nach Management-Programm: "Glücklich und stolz"

Management-Programm abgeschlossen  

Effenberg: "Glücklich und ein Stück weit stolz"

Von Florian Wichert

11.09.2019, 08:53 Uhr
Stefan Effenberg nach Management-Programm: "Glücklich und stolz". t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg, hier als Sport-1-Experte beim Pokalspiel zwischen Uerdingen und Borussia Dortmund. (Quelle: imago images/MaBoSport)

t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg, hier als Sport-1-Experte beim Pokalspiel zwischen Uerdingen und Borussia Dortmund. (Quelle: MaBoSport/imago images)

In zehn Modulen verteilt über 18 Monate drückte Stefan Effenberg die Schulbank – nun hat er sein Management-Programm abgeschlossen. Was dahinter steckt und wie es für ihn jetzt weitergeht.

t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg hat sein Management-Programm an der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) in Montabaur erfolgreich abgeschlossen. 18 Monate und insgesamt zehn Module umfasste die Fortbildung unter dem Namen TOP, also "Trainingsprogramm Oberste Personalebene". Inhaltlich drehte sich alles um das Thema Führung in Bezug auf das Bankenwesen. Die Module hießen Verhaltensstrategie, Unternehmertum, Unsicherheitsmanagement oder Mitarbeiterführung. Am gestrigen Montag war Abschlussveranstaltung und Urkunden-Übergabe.

"Das Programm war wahnsinnig lehrreich"

Effenberg zu t-online.de: „Ich bin glücklich und auch ein Stück weit stolz. Das Programm war wahnsinnig lehrreich und wichtig, um sich persönlich weiterzuentwickeln.“

Das Seminar an der ADG ist eigentlich Top-Managern und Bank-Vorständen vorbehalten. Effenberg durfte teilnehmen, weil es einen Plan gibt. Er hat vor einigen Monaten bereits einen Vertrag bei der VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden in Thüringen unterschrieben und unterstützt seitdem bereits das 'Firmenkunden-Kompetenzteam Fußball'. Er erklärt: „Dieses Seminar war eine Voraussetzung und Bedingung der Bank für die Zusammenarbeit, die ich gerne erfüllt habe. Ich fühle mich dort bereits sehr wohl und freue mich auf die nächsten Monate, in denen wir viel vorhaben.“

Stefan Effenberg und sein Team beim Trainingsprogramm "Oberste Personalebene" in Montabaur. (Quelle: privat)Stefan Effenberg und sein Team beim Trainingsprogramm "Oberste Personalebene" in Montabaur. (Quelle: privat)

Was steckt hinter Effenbergs Programm und der Arbeit bei der Bank?

Die VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden ist eine Genossenschaftsbank, die internationalen Topklubs sowie deutschen Erst- und Zweitligisten Kredite gewährt. Effenberg erklärte bereits gegenüber t-online.de: "Es geht um Finanzierung und Zwischenfinanzierung von Transfers oder beispielsweise einem Stadionumbau. Mit meiner Erfahrung und meinen Kontakten im Sport will ich helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, wenn es darum geht, wo wir finanziell unterstützen."

"Das mag wie eine andere Welt wirken – ist es aber nicht."

Zuletzt sprach das 'Firmenkunden-Kompetenzteam Fußball' um Effenberg mit einem Bundesligisten über den Bau eines Nachwuchsleistungszentrums.

Effenberg kehrt dem Fußball also keinesfalls den Rücken. Zum Management-Programm erklärt er: „Das mag zunächst wie eine andere Welt wirken – ist es aber gar nicht. Im Gegenteil. Im Zentrum der Fortbildung stand die Menschenführung – und die kann man fast eins-zu-eins auf den Fußball projizieren.“ Da hat der frühere Kapitän von Bayern München und Borussia Mönchengladbach in seiner Karriere bereits langjährige Führungserfahrung sammeln können.


Die ADG gilt als eine der führenden Management-Akademien für Top-Manager, wirbt auf ihrer Homepage mit einem Expertennetzwerk und „mehr als 800 hochkarätigen Dozenten aus Wissenschaft und Unternehmensberatung“. Sie will Vorständen und Top-Managern Trends vermitteln und sie fortbilden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal