Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Kampf ums DFB-Tor: Marc-André ter Stegen in einer Statistik vor Manuel Neuer

Kampf ums DFB-Tor  

Ter Stegen liegt in einer Statistik deutlich vor Neuer

Von Luis Reiß

19.09.2019, 18:36 Uhr
October 20 2018 Barcelona Catalonia Spain ter Stegen does stop the ball during the week 9 of (Quelle: imago )
Das sind die stärksten Paraden von ter Stegen in Spanien

Bei einem der größten Klubs der Welt ist er die Nummer eins: Marc-André ter Stegen brilliert seit Jahren im Barça-Trikot. t-online.de zeigt seine besten Glanztaten. (Quelle: DAZN)

Weltklasse: Das sind die stärksten Paraden von ter Stegen in Spanien. (Quelle: DAZN)


Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat mit seinen Attacken den Kampf um den Platz im Tor der deutschen Nationalelf angeheizt. Doch die Statistiken von Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen widersprechen seinen Aussagen.

Seit dem Duell zwischen Oliver Kahn und Jens Lehmann war es relativ ruhig um die Position im Tor der deutschen Nationalmannschaft – bis jetzt! Seit Tagen spaltet eine Frage die Fans und Verantwortlichen: Ist Bayerns Manuel Neuer oder Barcelonas Marc-André ter Stegen der bessere Keeper? Letzterer hatte seine Ersatzrolle als "schweren Schlag" bezeichnet und die Diskussion damit angestoßen.

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß eskalierte die Debatte dann am Mittwoch, als er in Richtung des DFB ankündigte, man "werde den Leuten Feuer geben" und ter Stegen habe "überhaupt keinen Anspruch, zu spielen". Am Donnerstag legte er nach und erklärte "Ich erwarte von den handelnden Personen beim DFB, "dass man den Herrn ter Stegen schon mal in die Ecke stellt und ihm klar sagt, dass es so nicht geht."

t-online.de hat die Statistiken der beiden Keeper auf nationaler Ebene in der vergangenen Saison verglichen. Das Ergebnis widerspricht Hoeneß’ Einschätzung. Herausforderer ter Stegen liegt zumindest auf Augenhöhe mit Kapitän Neuer, in einem Bereich hat er sogar deutliche Vorteile.

Gegentore

Hier liegt Neuer minimal vorne. Er kassierte in der abgelaufenen Bundesligasaison 0,86 pro Spiel, bei ter Stegen waren es 0,89. Dafür blieb Barcelonas Torhüter häufiger ohne Gegentor (16-mal) als Neuer (zehnmal). Ter Stegen absolvierte allerdings auch deutlich mehr Partien.

Paraden

Hier liegt ter Stegen deutlich vorne. Er zeigt im Schnitt 2,4 Paraden pro 90 Minuten. Bei Neuer sind es nur 1,3. Der Unterschied ist aber einfach zu erklären: Der FC Barcelona hat in der Saison mehr als 100 Schüsse aufs eigene Tor mehr zugelassen als Bayern München, ter Stegen hatte also auch deutlich mehr Gelegenheiten, sich auszuzeichnen.

Marc-André ter Stegen pariert den Elfmeter von BVB-Kapitän Marco Reus: Barcelonas Torhüter befindet sich seit Monaten in Topform. (Quelle: imago images/ActionPictures)Marc-André ter Stegen pariert den Elfmeter von BVB-Kapitän Marco Reus: Barcelonas Torhüter befindet sich seit Monaten in Topform. (Quelle: ActionPictures/imago images)

Grundsätzlich glänzten zuletzt beide Torhüter mit überragenden Leistungen. Ter Stegen stellte sein Können im Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund (0:0) eindrucksvoll unter Beweis, hielt unter anderem einen Elfmeter. Neuer rettete das DFB-Team gegen die Niederlande (2:4) vor einer höheren Niederlage.

Passspiel

Für Torhüter wird der Spielaufbau immer wichtiger. Zugleich ist es die einzige Statistik, in der es wirklich nennenswerte Unterschiede zwischen den beiden deutschen Toptorhütern gibt. Beim Kurzpassspiel sind beide nahezu fehlerfrei. Neuer liegt hier bei einer Quote von 99 Prozent, ter Stegen bei 98.


Bei langen Pässen über eine Distanz von mindestens 20 Metern ist ter Stegen hingegen deutlich vorne. Er bringt rund 67 Prozent der Zuspiele an den Mann, bei Neuer sind es "nur" 50 Prozent – immer noch ein ordentlicher Wert für einen Torhüter. 

Fazit

Hier kämpfen zwei absolute Spitzentorhüter gegeneinander. In der klassischen Torhüterarbeit, also dem Abwehren von Torschüssen, lagen beide in den vergangenen Monaten relativ gleich auf Topniveau. Im Spielaufbau ist ter Stegen zurzeit jedoch der bessere. Einen Anspruch auf die Position im DFB-Tor rechtfertigt das – anders als von Uli Hoeneß behauptet – auf jeden Fall.

Verwendete Quellen:
  • whoscored.com
  • understat.com
  • footystats.org
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal