Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Last-Minute-Sieg: Milner-Elfmeter rettet Liverpool gegen Leicester

Last-Minute-Sieg  

Milner-Elfmeter rettet Liverpool gegen Leicester

05.10.2019, 18:19 Uhr | dpa

Last-Minute-Sieg: Milner-Elfmeter rettet Liverpool gegen Leicester. Liverpools James Milner (l) bejubelt sein Elfmetertor zum 2:1 in der Nachspielzeit.

Liverpools James Milner (l) bejubelt sein Elfmetertor zum 2:1 in der Nachspielzeit. Foto: Peter Byrne/PA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

Liverpool (dpa) - Der frühere englische Fußballnationalspieler James Milner hat mit einem Last-Minute-Tor den perfekten Start von Jürgen Klopps FC Liverpool in der Premier League ausgebaut.

Der Mittelfeldspieler sorgte in der fünften Minute der Nachspielzeit mit einem Foulelfmeter für den 2:1 (1:0)-Erfolg im Topspiel gegen Leicester City. Mit acht Siegen nach acht Spielen steht Liverpool souverän an der Tabellenspitze. Verfolger Manchester City (16 Punkte) trifft am Sonntag (15.00 Uhr) auf die Wolverhampton Wanderers.

Nach dem spektakulären 4:3-Erfolg der Reds in der Champions League gegen RB Salzburg war die Klopp-Elf auch dieses Mal lange spielbestimmend und wurde durch den Führungstreffer von Sadio Mané (40. Minute) belohnt. Leicesters James Maddison schockte die Fans an der Anfield Road mit dem 1:1. In der Nachspielzeit leistete sich Marc Albrighton ein dummes Foul gegen Mané, Milner traf zum Sieg. Für Liverpool war es saisonübergreifend der 17. Sieg in Serie.

Die Tottenham Hotspur haben nach dem 2:7-Champions-League-Debakel gegen Bayern München nicht nur bei Brighton & Hove Albion eine 0:3-Pleite kassiert, sondern müssen auch auf Weltmeister-Torhüter Hugo Lloris verzichten. Der 32-Jährige verschätzte sich in der 3. Minute bei einer eher harmlosen Flanke und ermöglichte so das 1:0 durch Neal Maupay. Lloris fiel nach dem verunglückten Abwehrversuch auf seinen Arm, wobei offenbar der Ellenbogen wegknickte. Aaron Connolly (32./65.) machte mit einem Doppelschlag den Endstand perfekt.

Daniel Farke musste mit Norwich City eine 1:5-Heimpleite gegen Aston Villa einstecken. Die Mannschaft des deutschen Trainers fiel auf Rang 18 zurück.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal