Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Nationalmannschaft: Mit diesem Offensiv-Trio will Jogi Löw angreifen


Länderspiel gegen Ukraine  

Mit diesem Offensiv-Trio will Löw "Widerstände überwinden"

13.11.2020, 14:45 Uhr | sid

Nationalmannschaft: Mit diesem Offensiv-Trio will Jogi Löw angreifen. Nationalmannschaft: Gegen die Ukraine hat sich Jogi Löw bereits auf seine Offensivkräfte festgelegt.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Nationalmannschaft: Gegen die Ukraine hat sich Jogi Löw bereits auf seine Offensivkräfte festgelegt. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Nach Tschechien muss das DFB-Team in der Nations League am Samstag gegen die Ukraine bestehen. Starke Konkurrenten wie Spanien sind an dieser Aufgabe gescheitert – so will Löw starten.

Mit Abwehrchef Niklas Süle und dem Dreier-Sturm Serge Gnabry, Timo Werner und Leroy Sane geht die deutsche Nationalmannschaft in das Nations League-Spiel gegen die Ukraine am Samstag (ab 20.45 Uhr im Liveticker bei t-online) in Leipzig. Das verriet Bundestrainer Joachim Löw bei der Pressekonferenz am Freitag.

Insgesamt seien "alle Spieler einsatzbereit", sagte Löw, auch wenn Julian Brandt nach dem Sieg im Testspiel gegen Tschechien (1:0) leichte muskuläre Probleme verspürte. Kapitän Manuel Neuer wird sein 95. Länderspiel bestreiten und damit den deutschen Torhüter-Rekord von Sepp Maier einstellen.

Max als "Option" 

Die linke Außenbahn könnte erneut Tschechien-Debütant Philipp Max bearbeiten. "Er ist eine Option", sagte Löw. In der Mittelfeld-Zentrale ist ohne Joshua Kimmich (verletzt) und Toni Kroos (gesperrt) Ilkay Gündogan gesetzt.

Vor dem Gegner warnte Löw. "Wir müssen extreme Widerstände überwinden, extrem gute Lösungen parat haben, wenn wir gegen die Ukraine bestehen wollen", sagte der Bundestrainer: "Die Mannschaft hat Spanien geschlagen, hat die Schweiz geschlagen. Das kommt nicht von ungefähr."

Die voraussichtlichen Aufstellungen 

Deutschland: Neuer/Bayern München (34 Jahre/94 Länderspiele) – Ginter/Borussia Mönchengladbach (26/33), Süle/Bayern München (25/27), Rüdiger/FC Chelsea (27/36), Max/PSV Eindhoven (27/1) –Gündogan/Manchester City (30/40), Neuhaus/Borussia Mönchengladbach (23/2) – Goretzka/Bayern München (25/27) – Gnabry/Bayern München (25/15), Werner/FC Chelsea (24/33), Sane/Bayern München (24/23). – Trainer: Löw

Ukraine: Lunin/Real Madrid (21/6) – Konoplia/Desna Tschernihiw (21/2), Matwijenko/Schachtar Donezk (24/29), Krywzow/Schachtar Donezk (29/19), Sobol/Club Brügge (25/17) – Sintschenko/Manchester City (23/34), Stepanenko/Schachtar Donezk (31/58), Malinowski/Atalanta Bergamo (27/31) – Jarmolenko/West Ham United (31/92), Junior Moraes/Schachtar Donezk (33/7), Jaremtschuk/KAA Gent (24/18). – Trainer: Schewtschenko

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal