Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Löw bestätigt: Marc-André ter Stegen gegen Nordmazedonien im Tor

Pause für Kapitän Neuer  

Löw bestätigt: ter Stegen gegen Nordmazedonien im Tor

30.03.2021, 15:40 Uhr | dpa

Löw bestätigt: Marc-André ter Stegen gegen Nordmazedonien im Tor. Marc-André ter Stegen: Der Barcelona-Keeper hütet gegen Nordmazedonien das DFB-Tor. (Quelle: imago images/Photoarena/Eisenhuth)

Marc-André ter Stegen: Der Barcelona-Keeper hütet gegen Nordmazedonien das DFB-Tor. (Quelle: Photoarena/Eisenhuth/imago images)

Im letzten der drei WM-Qualifikationsspiele im März gibt Bundestrainer Joachim Löw einem Edelreservisten eine Chance: Barcelona-Keeper Marc-André ter Stegen steht gegen Nordmazedonien zwischen den Pfosten.

Marc-André ter Stegen wird anstelle von Kapitän Manuel Neuer im dritten WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Nordmazedonien im Tor stehen. Diese Entscheidung gab Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in Düsseldorf bekannt. Weitere Umbesetzungen in der Startelf für das Heimspiel an diesem Mittwoch (20.45 Uhr/im Liveticker bei t-online) in Duisburg benannte Löw vor dem Abschlusstraining nicht. "Größtenteils" werde er aber wieder mit dem Team antreten, das gegen Island (3:0) und Rumänien (1:0) gewann.

Gündogan führt DFB-Elf als Kapitän aufs Feld

Der angeschlagen angereiste Außenverteidiger Robin Gosens könnte für Emre Can auf der linken Seite auflaufen. Der 26-Jährige von Atalanta Bergamo hatte die ersten beiden Partien wegen muskulärer Probleme verpasst. Beim Training am Dienstagabend in Düsseldorf wollte Löw genau hinschauen, in welcher Verfassung sich Gosens präsentiert.

Offen ließ Löw bei seiner Pressekonferenz, ob Timo Werner diesmal von Beginn an stürmen darf. "Da habe ich noch keine Entscheidung getroffen", sagte der Bundestrainer. Das Ziel im ersten Länderspiel gegen Nordmazedonien überhaupt sei natürlich ein Sieg. Das werde aber "ein Kraftakt" werden. "Nordmazedonien ist keinen Deut schlechter als Rumänien", sagte der 61-Jährige. Als Kapitän anstelle von Neuer soll Ilkay Gündogan das Team anführen, "wenn er von Anfang an spielt", wie Löw ankündigte.

DFB kündigt Testspiel gegen Dänemark an

Zudem gab der DFB am Dienstag bekannt, dass er in der Vorbereitung auf die Fußball-Europameisterschaft ein Testspiel gegen Dänemark austragen wird. Die Partie findet am 2. Juni im Trainingslager im österreichischen Seefeld statt. Der Spielort für den Vergleich mit dem EM-Teilnehmer ist noch offen. Im Gespräch ist das nahe zu Seefeld gelegene Tivoli Stadion in Innsbruck.

Das Trainingscamp in Tirol soll am 25. Mai beginnen. Zum Abschluss bestreitet Bundestrainer Joachim Löw mit dem 23 Spieler umfassenden Turnierkader am 7. Juni die EM-Generalprobe in Düsseldorf gegen Lettland. Drei Tage später wird die DFB-Auswahl ihr EM-Quartier beim Sponsor Adidas in Herzogenaurach beziehen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: