Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Nationalmannschaft: Goretzka für EM-Auftakt gegen Frankreich fraglich


Fällt DFB-Star aus?  

Löw bestätigt: Goretzka für EM-Auftakt fraglich

06.06.2021, 14:23 Uhr | dd, dpa

Löw bestätigt: Goretzka für EM-Auftakt fraglich

Das wäre ein personeller Schlag: Bundestrainer Joachim Löw will einen Ausfall des Mittelfeldspielers gegen Frankreich nicht ausschließen – und gibt Updates zu weiteren Spielern. 

Bundestrainer Löw (l.) und Goretzka: Zum EM-Auftakt wird der Mittelfeldspieler wohl fehlen. (Quelle: SID)


Das wäre ein personeller Schlag: Bundestrainer Joachim Löw will einen Ausfall des Mittelfeldspielers gegen Frankreich nicht ausschließen – und gibt Updates zu weiteren Spielern.

Bundestrainer Joachim Löw rechnet für den EM-Auftakt gegen Frankreich am 15. Juni nicht mit Mittelfeldspieler Leon Goretzka. "Er wird sicher noch einige Tage, vielleicht noch eine Woche brauchen, um ins Mannschaftstraining einzusteigen", sagte Löw am Sonntag im Trainingslager in Seefeld. Der Bayern-Profi habe nach einer Muskelverletzung seit rund vier Wochen keine Spielpraxis mehr sammeln können. In Österreich absolvierte der 26-Jährige ein individuelles Aufbauprogramm.

Dagegen habe Routinier Toni Kroos seine Corona-Infektion gut überstanden. "Toni Kroos kam ohne Probleme aus dieser Erkrankung raus", sagte Löw. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid sei im Trainingslager "vom ersten Tag weg so wie man ihn kennt" aufgetreten. Kroos war mit etwas Verspätung nach Seefeld gereist.

"Die Engländer brauchen noch ein bisschen Anlauf"

Auch die vier Nationalspieler, die im Champions-League-Finale zum Einsatz gekommen waren, hatten erst später die Reise nach Österreich angetreten. "Die Engländer brauchen noch ein bisschen Anlauf", sagte der Bundestrainer über Ilkay Gündogan von Manchester City und die Königsklassen-Sieger Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger vom FC Chelsea. Sie seien aber für die EM-Generalprobe gegen Lettland am Montag in Düsseldorf einsatzbereit.

Dort soll dann auf jeden Fall auch Kapitän Manuel Neuer zum 100. Mal in einem Länderspiel im Tor zum Einsatz kommen. Das Jubiläum des Bayern-Keepers sei "eine magische Zahl", sagte Löw.

Im Trainingslager sei die DFB-Auswahl "einen Schritt vorangekommen". Es seien aber noch einige Dinge zu verbessern. "Jetzt geht es ins Detail", sagte der Bundestrainer. Man müsse "weiter arbeiten, um noch stabiler und gefestigter zu werden".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: