Sie sind hier: Home > Sport > EM 2021 >

EM 2020 – Weltmeister Christoph Kramer: "Deutschland wird große Rolle spielen"


INTERVIEWÜber seine Rolle als TV-Experte  

Kramer neckt Weltmeister-Kollegen: "Ich bin da nicht so wie er"

Von Andreas Becker

09.06.2021, 17:24 Uhr
EM 2020 – Weltmeister Christoph Kramer: "Deutschland wird große Rolle spielen". WM-Finale 2014: Christoph Kramer stand in der Startelf, musste nach 31 Minuten aber mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Später konnte er sich zunächst an kaum etwas erinnern. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

WM-Finale 2014: Christoph Kramer stand in der Startelf, musste nach 31 Minuten aber mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Später konnte er sich zunächst an kaum etwas erinnern. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Er ist Weltmeister 2014, hat über 200 Bundesliga-Spiele absolviert – und ist bei der am Freitag startenden EM wieder als Experte im Einsatz: Christoph Kramer. Schon für seine TV-Auftritte bei der WM 2018 wurde er gefeiert.

Einen gut aufgelegten und sicheren Eindruck macht Christoph Kramer. So war der allgemeine Tenor, als der Weltmeister bei der WM 2018 als Experte für das ZDF im Einsatz war. Danach machte der Gladbacher Fußballprofi als TV-Analyst eine Pause – ist nun aber pünktlich zum EM-Start zurück.

t-online: Herr Kramer, wie groß ist Ihre Vorfreude auf die EM?

Christoph Kramer: Ich freue mich sehr darauf. Gerade auch, weil die Fans wieder in den Stadien sein dürfen. Das macht die Vorfreude noch größer.

Wie haben Sie denn als Fußballprofi die Saison in leeren Stadien empfunden?

Na ja, man hat gemerkt, dass Menschen auch Gewohnheitstiere sind. Ich habe mich schnell daran gewöhnt und damit arrangiert. Man kann ja an allen Statistiken sehen, dass sich der Fußball wirklich nicht geändert hat. Die Emotionen fehlen natürlich ein bisschen, aber während des Spiels hat man sich inzwischen so daran gewöhnt, dass es gar nicht schlimm ist. Aber keine Frage: Mit Fans – auch bei der EM – fühlt sich das dann natürlich alles schon besser und cooler an als ohne.

Sie werden bei der EM für das ZDF zum zweiten Mal als TV-Experte im Einsatz sein. Für Ihre Auftritte bei der WM 2018 haben Sie viel Lob erhalten. Was haben Sie sich für das Turnier vorgenommen?

Für mich ist das jetzt keine große Herausforderung, ich bewege mich nicht außerhalb meiner Komfortzone, wenn ich über Fußball rede. Ich habe keinen Matchplan, sondern werde ein paar Fragen gestellt bekommen, und die werde ich beantworten und damit hat sich's.

Ihr ehemaliger Mitspieler, Bastian Schweinsteiger, war beim DFB-Pokalendspiel als ARD-Experte im Einsatz und hat mit seinem Sakko für einen absoluten Hingucker gesorgt. Werden Sie sich modisch auf Ihre Einsätze vorbereiten?

Ich habe weder einen Stylisten noch habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich anziehe. Aber ich werde etwas anhaben. Vermutlich in die Richtung: irgendeine Hose, vielleicht eine Jeans oder eine Stoffhose, und ein T-Shirt. Ich bin da nicht so modeaffin wie Bastian, dass ich mir jetzt viele Gedanken darüber mache.

Anführer auf dem Platz, und auch wieder Experte im TV: Gladbach-Star Christoph Kramer. (Quelle: imago images/HMB-Media)Anführer auf dem Platz, und auch wieder Experte im TV: Gladbach-Star Christoph Kramer. (Quelle: HMB-Media/imago images)

Haben Sie einen Lieblingsexperten im TV? Wem hören Sie gerne zu?

Wenn ich mich jetzt festlegen müsste: Ich mochte Matthias Sammer immer sehr gern. Das Duo Netzer/Delling war auch super, das hat natürlich viel Fußballhistorie, die waren bei den Großereignissen irgendwie immer dabei. Mit den beiden bin ich fußballmäßig aufgewachsen, ihnen habe ich auch unfassbar gern zugehört.

Können Sie sich vorstellen, auch nach der aktiven Karriere als TV-Experte zu arbeiten?

Generell schon. Es ist etwas, das ich cool und interessant finde. Aber viele Gedanken mache ich mir jetzt noch nicht darüber, weil ich noch zu jung bin, um über eine Karriere nach meiner Fußballerkarriere nachzudenken.

Sie sagen selbst, dass Sie noch zu jung sind, um über ein Karriereende nachzudenken. Sie sind nie offiziell aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Ist ein Comeback für Sie in der Nach-Löw-Ära vorstellbar?

Im Leben eines Fußballers macht es überhaupt keinen Sinn, irgendetwas abzuhaken. Wenn ich etwas gemerkt habe in meiner Karriere, dann, wie tagesaktuell und schnelllebig das Geschäft ist. Generell gibt es doch nichts Schöneres, als für sein Land Fußball zu spielen.

Was erwarten Sie von der Nationalmannschaft bei der EM?

Ich bekomme ja auch mit, dass die Nationalmannschaft momentan nicht den besten Ruf hat und medial sehr kritisch gesehen wird. Ich bin mir aber ganz sicher, dass Deutschland bei der EM eine ganz große und wichtige Rolle spielen wird und es weit gehen wird.

Glauben Sie, dass die frühe Rücktrittsankündigung von Jogi Löw ein Vorteil oder ein Nachteil ist? Hätte man vielleicht bis nach der EM warten sollen, oder zerreißen sich die Spieler jetzt erst recht für das letzte Turnier von Löw?

Wir reden hier ja nicht von einem Benefizspiel, sondern von einer Europameisterschaft, wo jeder Spieler den Titel holen kann, das hat man auch nicht so häufig. Ich bin mir sicher, dass jeder stolz ist, für sein Land zu spielen. Jeder wird alles geben, damit auch er am Ende auf seiner Autogrammkarte stehen hat, dass er Europameister geworden ist.

Wer ist Ihr Favorit auf den EM-Titel?

Ich traue es der deutschen Mannschaft zu. Aber natürlich ist Frankreich mit seinem sehr biederen, aber total erfolgsorientierten Fußball immer ein Favorit. Ich sehe die Portugiesen, die Italiener und die Engländer sehr stark. Aber auch Mannschaften wie Dänemark, Schweiz und Österreich können als Underdogs für Überraschungen sorgen. Die Kluft zwischen kleinen und großen Teams ist so gering, dass alles möglich ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal