• Home
  • Sport
  • Fußball
  • EM 2021
  • EM 2020 – Weltmeister Christoph Kramer: "Deutschland wird große Rolle spielen"


Interview
Unsere Interview-Regel

Der GesprĂ€chspartner muss auf jede unserer Fragen antworten. Anschließend bekommt er seine Antworten vorgelegt und kann sie autorisieren.

Kramer neckt Weltmeister-Kollegen: "Ich bin da nicht so wie er"

Von Andreas Becker

Aktualisiert am 09.06.2021Lesedauer: 4 Min.
WM-Finale 2014: Christoph Kramer stand in der Startelf, musste nach 31 Minuten aber mit einer GehirnerschĂŒtterung ausgewechselt werden. SpĂ€ter konnte er sich zunĂ€chst an kaum etwas erinnern.
WM-Finale 2014: Christoph Kramer stand in der Startelf, musste nach 31 Minuten aber mit einer GehirnerschĂŒtterung ausgewechselt werden. SpĂ€ter konnte er sich zunĂ€chst an kaum etwas erinnern. (Quelle: Laci Perenyi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextAffenpocken-Impfstoff angekommenSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextAbifeier eskaliert – Polizei rĂ€umt SchiffSymbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextLiebes-Aus bei MilliardĂ€r Hans Georg NĂ€derSymbolbild fĂŒr einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextFußgĂ€nger von Auto ĂŒberrollt – totSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Er ist Weltmeister 2014, hat ĂŒber 200 Bundesliga-Spiele absolviert – und ist bei der am Freitag startenden EM wieder als Experte im Einsatz: Christoph Kramer. Schon fĂŒr seine TV-Auftritte bei der WM 2018 wurde er gefeiert.

Einen gut aufgelegten und sicheren Eindruck macht Christoph Kramer. So war der allgemeine Tenor, als der Weltmeister bei der WM 2018 als Experte fĂŒr das ZDF im Einsatz war. Danach machte der Gladbacher Fußballprofi als TV-Analyst eine Pause – ist nun aber pĂŒnktlich zum EM-Start zurĂŒck.


Diese Spieler absolvierten mindestens 100 LĂ€nderspiele

Im LĂ€nderspiel gegen Lettland stand Manuel Neuer im Juni zum 100. Mal fĂŒr das DFB-Team auf dem Rasen.
Dixie Dörner (100 LĂ€nderspiele fĂŒr die DDR, 9 Tore)
+13

t-online: Herr Kramer, wie groß ist Ihre Vorfreude auf die EM?

Christoph Kramer: Ich freue mich sehr darauf. Gerade auch, weil die Fans wieder in den Stadien sein dĂŒrfen. Das macht die Vorfreude noch grĂ¶ĂŸer.

Wie haben Sie denn als Fußballprofi die Saison in leeren Stadien empfunden?

Na ja, man hat gemerkt, dass Menschen auch Gewohnheitstiere sind. Ich habe mich schnell daran gewöhnt und damit arrangiert. Man kann ja an allen Statistiken sehen, dass sich der Fußball wirklich nicht geĂ€ndert hat. Die Emotionen fehlen natĂŒrlich ein bisschen, aber wĂ€hrend des Spiels hat man sich inzwischen so daran gewöhnt, dass es gar nicht schlimm ist. Aber keine Frage: Mit Fans – auch bei der EM – fĂŒhlt sich das dann natĂŒrlich alles schon besser und cooler an als ohne.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der Überschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Sie werden bei der EM fĂŒr das ZDF zum zweiten Mal als TV-Experte im Einsatz sein. FĂŒr Ihre Auftritte bei der WM 2018 haben Sie viel Lob erhalten. Was haben Sie sich fĂŒr das Turnier vorgenommen?

FĂŒr mich ist das jetzt keine große Herausforderung, ich bewege mich nicht außerhalb meiner Komfortzone, wenn ich ĂŒber Fußball rede. Ich habe keinen Matchplan, sondern werde ein paar Fragen gestellt bekommen, und die werde ich beantworten und damit hat sich's.

Ihr ehemaliger Mitspieler, Bastian Schweinsteiger, war beim DFB-Pokalendspiel als ARD-Experte im Einsatz und hat mit seinem Sakko fĂŒr einen absoluten Hingucker gesorgt. Werden Sie sich modisch auf Ihre EinsĂ€tze vorbereiten?

Ich habe weder einen Stylisten noch habe ich mir Gedanken darĂŒber gemacht, was ich anziehe. Aber ich werde etwas anhaben. Vermutlich in die Richtung: irgendeine Hose, vielleicht eine Jeans oder eine Stoffhose, und ein T-Shirt. Ich bin da nicht so modeaffin wie Bastian, dass ich mir jetzt viele Gedanken darĂŒber mache.

AnfĂŒhrer auf dem Platz, und auch wieder Experte im TV: Gladbach-Star Christoph Kramer.
AnfĂŒhrer auf dem Platz, und auch wieder Experte im TV: Gladbach-Star Christoph Kramer. (Quelle: HMB-Media/imago-images-bilder)

Haben Sie einen Lieblingsexperten im TV? Wem hören Sie gerne zu?

Wenn ich mich jetzt festlegen mĂŒsste: Ich mochte Matthias Sammer immer sehr gern. Das Duo Netzer/Delling war auch super, das hat natĂŒrlich viel Fußballhistorie, die waren bei den Großereignissen irgendwie immer dabei. Mit den beiden bin ich fußballmĂ€ĂŸig aufgewachsen, ihnen habe ich auch unfassbar gern zugehört.

Können Sie sich vorstellen, auch nach der aktiven Karriere als TV-Experte zu arbeiten?

Generell schon. Es ist etwas, das ich cool und interessant finde. Aber viele Gedanken mache ich mir jetzt noch nicht darĂŒber, weil ich noch zu jung bin, um ĂŒber eine Karriere nach meiner Fußballerkarriere nachzudenken.

Sie sagen selbst, dass Sie noch zu jung sind, um ĂŒber ein Karriereende nachzudenken. Sie sind nie offiziell aus der Nationalmannschaft zurĂŒckgetreten. Ist ein Comeback fĂŒr Sie in der Nach-Löw-Ära vorstellbar?

Im Leben eines Fußballers macht es ĂŒberhaupt keinen Sinn, irgendetwas abzuhaken. Wenn ich etwas gemerkt habe in meiner Karriere, dann, wie tagesaktuell und schnelllebig das GeschĂ€ft ist. Generell gibt es doch nichts Schöneres, als fĂŒr sein Land Fußball zu spielen.

Was erwarten Sie von der Nationalmannschaft bei der EM?

Ich bekomme ja auch mit, dass die Nationalmannschaft momentan nicht den besten Ruf hat und medial sehr kritisch gesehen wird. Ich bin mir aber ganz sicher, dass Deutschland bei der EM eine ganz große und wichtige Rolle spielen wird und es weit gehen wird.

Glauben Sie, dass die frĂŒhe RĂŒcktrittsankĂŒndigung von Jogi Löw ein Vorteil oder ein Nachteil ist? HĂ€tte man vielleicht bis nach der EM warten sollen, oder zerreißen sich die Spieler jetzt erst recht fĂŒr das letzte Turnier von Löw?

Wir reden hier ja nicht von einem Benefizspiel, sondern von einer Europameisterschaft, wo jeder Spieler den Titel holen kann, das hat man auch nicht so hĂ€ufig. Ich bin mir sicher, dass jeder stolz ist, fĂŒr sein Land zu spielen. Jeder wird alles geben, damit auch er am Ende auf seiner Autogrammkarte stehen hat, dass er Europameister geworden ist.

Wer ist Ihr Favorit auf den EM-Titel?

Ich traue es der deutschen Mannschaft zu. Aber natĂŒrlich ist Frankreich mit seinem sehr biederen, aber total erfolgsorientierten Fußball immer ein Favorit. Ich sehe die Portugiesen, die Italiener und die EnglĂ€nder sehr stark. Aber auch Mannschaften wie DĂ€nemark, Schweiz und Österreich können als Underdogs fĂŒr Überraschungen sorgen. Die Kluft zwischen kleinen und großen Teams ist so gering, dass alles möglich ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bastian SchweinsteigerChristoph KramerZDF
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website