Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

EM | Effenberg: "England ist der bisher leichteste deutsche Gegner"


Diskussion im "Doppelpass"  

"England ist der bisher leichteste deutsche Gegner"

27.06.2021, 14:29 Uhr | t-online

Diskussion im "Doppelpass": "England ist der bisher leichteste deutsche Gegner"

Am Dienstag kommt es zum historischen EM-Achtelfinale zwischen Deutschland und England im Wembley Stadium. Beim Sport1-"Doppelpass" wurde viel über dieses Duell diskutiert – mit einer polarisierenden These. (Quelle: Sport1)

"Das wird uns in die Karten spielen": im Sport1-"Doppelpass" diskutierte Stefan Effenberg mit den anderen über das EM-Achtelfinalspiel am Dienstag. (Quelle: Sport1)


Am Dienstag kommt es zum historischen EM-Achtelfinale zwischen Deutschland und England im Wembley Stadium. Beim Sport1-"Doppelpass" wurde viel über dieses Duell diskutiert – mit einer polarisierenden These.

Nur noch zwei Tage sind es bis zum nächsten EM-Auftritt der deutschen Nationalmannschaft. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw trifft in London auf England. Ein Gegner, der mit seinem defensiven Spielsystem bisher noch ohne Gegentor und ohne Niederlage blieb, aber auch im Spiel nach vorne enttäuschte. 

Daher diskutierten auch die Gäste beim Sport1-"Doppelpass" über das emotional geladene Achtelfinal-Duell. Stefan Effenberg stellte dabei seine t-online-These vor: "England ist der bisher leichteste Gegner für die deutsche Mannschaft."

Die ganze Diskussion sehen Sie im Video oben oder hier.

Nachdem andere Gäste wie Wolfgang Niersbach oder Moderator Thomas Helmer aufhorchten, führte Effenberg weiter aus: "Wir haben eine Gruppe mit dem amtierenden Weltmeister, dem amtierenden Europameister und mit Ungarn einem unfassbar schweren Gegner überstanden."

Vor der Offensive Englands hat Effenberg auch wenig Angst: "Harry Kane ist bisher nicht in Erscheinung getreten, hatte null Torgefahr."

"Das ist kein Freifahrtschein"

Mario Basler sieht auch einen Vorteil bei der deutschen Mannschaft: "Der Druck liegt mehr auf den Engländern, weil sie zu Hause spielen." Basler hofft zudem, dass die Diskussion um den schwächelnden Kane am Dienstagabend nicht aufhören wird.

Ex-DFB-Präsident Wolfgang Niersbach äußerte sich auch positiv, was die Chancen der Auswahl von Joachim Löw angeht: "Wir haben seit 1975 in Wembley nicht verloren. Das ist kein Freifahrtschein, aber ich bin überzeugt, dass es ein großes Spiel der deutschen Nationalmannschaft werden wird und wir eine große Chance haben, das zu gewinnen."

Verwendete Quellen:
  • Sport1-"Doppelpass" vom 27.06.2021

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: