Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Toni Kroos – DFB-Aus: Auch Flick konnte ihn nicht zum Bleiben überreden

Weltmeister erklärt Rücktritt  

Flick wollte, dass Kroos weitermacht

02.07.2021, 18:19 Uhr | t-online, anb, dpa

Toni Kroos – DFB-Aus: Auch Flick konnte ihn nicht zum Bleiben überreden. Abschied aus der Nationalmannschaft: Toni Kroos hört auf. (Quelle: AP/dpa/Frank Augstein)

Abschied aus der Nationalmannschaft: Toni Kroos hört auf. (Quelle: Frank Augstein/AP/dpa)

Toni Kroos tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Das gab der 31-Jährige am Freitag bekannt. Auch der zukünftige Bundestrainer konnte ihn nicht aufhalten.

Auch der neue Bundestrainer, Hansi Flick, konnte Toni Kroos nicht dazu überreden, seine Rücktrittsentscheidung zu überdenken. Das erklärte der Weltmeister 2014 in einem Interview mit der "Bild". Kroos: "Ich habe mit Hansi bereits alles geklärt, weil ich möchte, dass er planen kann. Wir hatten schon vor der Europameisterschaft Kontakt, als er mir signalisierte, dass er gerne mit mir nach der EM zusammenarbeiten würde."

Und weiter: "Wir haben ein zu gutes Verhältnis aus seiner Zeit als Bundestrainer-Assistent, als dass ich ihm mit meiner Entscheidung vor den Kopf stoßen wollte. Gerade deswegen wollte ich ihm diese Information geben, bevor ich damit an die Öffentlichkeit gehe. Hansi weiß also über alles Bescheid. Genauso wie Oliver Bierhoff selbstverständlich auch."

Kein Gespräch mit Löw

Löw indes habe er nicht noch einmal extra kontaktiert. "Nein, das war nicht nötig", sagte Kroos. Zum einen sei der Ex-Bundestrainer nicht mehr im Amt, zum anderen habe er ihm den Abschied nach der EM bereits bei einem Gespräch im März angedeutet. Kroos will künftig mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und sich voll auf Real Madrid konzentrieren.

Bei den Königlichen läuft sein Vertrag noch bis Mitte 2023. "Danach kann man sich zusammensetzen und gemeinsam entscheiden, ob wir die Zusammenarbeit noch um ein oder zwei Jahre verlängern wollen. Das ist für mich noch total offen", sagte Kroos. Er sei sich "aber sehr sicher, dass ich meine Karriere bei Real Madrid beenden werde".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: