• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Nationalmannschaft Deutschland
  • Hansi Flick macht Timo Werner Druck: "Nicht zufriedenstellend"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Bundestrainer Flick macht Timo Werner Druck

Von t-online, flv

Aktualisiert am 28.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Bundestrainer Hansi Flick wechselt Timo Werner im Spiel gegen Israel aus. Der Chelsea-Stürmer hatte einen Treffer beim 2:0-Sieg erzielt. Rechts beobachtet Co-Trainer Marcus Sorg die Szene.
Bundestrainer Hansi Flick wechselt Timo Werner im Spiel gegen Israel aus. Der Chelsea-Stürmer hatte einen Treffer beim 2:0-Sieg erzielt. Rechts beobachtet Co-Trainer Marcus Sorg die Szene. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Stürmer des FC Chelsea traf gegen Israel, doch bei seinem Klub kommt er nur unregelmäßig zum Einsatz. Das gefällt Bundestrainer Flick nicht, wie er nun erklärte. Gerät Werners WM-Teilnahme in Gefahr?

Im Test-Länderspiel gegen Israel am Samstag zeigte Timo Werner eine engagierte Leistung. Er belohnte sich mit dem Treffer zum 2:0-Endstand, bevor er 18 Minuten vor Ende ausgewechselt wurde.

Während seine Form bei der Nationalmannschaft stimmt, kommt er bei seinem Verein, dem FC Chelsea, in dieser Saison nicht wie gewünscht zum Zuge. Das bereitet auch Bundestrainer Hansi Flick im Hinblick auf die WM Ende des Jahres Sorgen. Er legt seinem Stürmer nahe, sich Gedanken über einen möglichen Vereinswechsel zu machen.

Der Bundestrainer sagt: "Die Spieler müssen selber Verantwortung übernehmen, einschätzen lernen, was für ihre Zukunft am besten ist. Da führen wir natürlich auch Gespräche drüber. Wenn sie Rat wollen, dann ist man für sie da. Die Situation ist bei beiden nicht zufriedenstellend."

Mit "beiden" meint Flick neben Werner auch Mittelfeldspieler Julian Draxler, der bei Paris St.-Germain ebenfalls wenig Spielzeiten bekommt.

Werner: "Bei Chelsea läuft es gerade nicht so"

Unter Trainer Thomas Tuchel kam Werner bei Chelsea in der Liga in dieser Saison erst 14-mal zum Einsatz, schoss lediglich ein Tor.

Der ehemalige Leipziger wünscht sich mehr Einsätze, sagt: "Klar, bei Chelsea läuft es gerade nicht so, wie ich es mir wünsche. Umso schöner, wenn ich hierherkomme, das Vertrauen vom Trainer bekomme, spielen darf und dann noch treffe."

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hatte bei "BILD-TV" gesagt: "Es ist keine leichte Situation für Timo. Ich bin zuversichtlich, dass die Trainer um Hansi ihm hier immer wieder das Umfeld geben, dass er auch weiterhin der starke Spieler bleibt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ZDF zeigt wieder Länderspiel
FC ChelseaHansi FlickTimo Werner
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website