• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • K├Ânigsklassen-Endspiel: Lyon-Frauen entrei├čen┬áBarcelona Champions-League-Titel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse vor Nachtclub in Oslo ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild f├╝r einen TextRussen legen J.K. Rowling einSymbolbild f├╝r einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild f├╝r einen TextPolizisten brechen Frau Augenh├ÂhleSymbolbild f├╝r einen TextGiffey f├Ąllt auf falschen Klitschko reinSymbolbild f├╝r einen TextDocumenta-Skandal: K├╝nstler melden sichSymbolbild f├╝r einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild f├╝r ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurt verpflichtet Wunschst├╝rmerSymbolbild f├╝r einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ├╝ber KrebserkrankungSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Lyon-Frauen entrei├čen Barcelona Champions-League-Titel

Von dpa
Aktualisiert am 21.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Catarina Macario (2.
Catarina Macario (2.v.l) sorgte beim Sieg von Olympique Lyon f├╝r das dritte Tor. (Quelle: Spada/LaPresse/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Turin (dpa) - Die Fu├čballerinnen des FC Barcelona haben ├╝berraschend das Champions-League-Finale gegen Olympique Lyon verloren.

Der Vorjahressieger musste in Turin eine 1:3 (0:3)-Niederlage gegen die gro├č aufspielenden Franz├Âsinnen hinnehmen, die als Rekordsiegerinnen in der K├Ânigsklasse ihre Sammlung auf acht Titel ausbauten.

Im Juventus-Stadion schockten zun├Ąchst Amandine Henry mit einem Traumtor aus fast 30 Metern (6. Minute), die fr├╝here Potsdamerin Ada Hegerberg aus Norwegen (23.) und Catarina Macario (33.) mit ihren Toren den Favoriten. F├╝r die Bar├ža-Frauen traf nur Weltfu├čballerin Alexia Putellas (41.).

Das Team von Trainerin Sonia Bompastor, das auf DFB-Spielmacherin Dzsenifer Marozsan (Kreuzbandriss) verzichten musste, gl├Ąnzte in der Anfangsphase und verteidigte bravour├Âs seine F├╝hrung. Dabei musste Lyon-Profi Ellie Carpenter mit einer Knieverletzung fr├╝h vom Platz getragen werden.

Patricia Guijarro h├Ątte nach der Pause mit einem Heber aus 45 Metern beinahe noch Barcelonas Torh├╝terin Christiane Endler ├╝berrascht, der Ball ging aber an die Latte (59.). Der Titelverteidiger kam nur selten zu seinem gewohnten Kurzpassspiel, wirkte ratlos und stand am Ende v├Âllig konsterniert auf dem Rasen. Barcelona hatte sich im Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg durchgesetzt, im Hinspiel hatte es im Camp Nou die Weltrekord-Kulisse von 91 648 Zuschauern gegeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Offensivpartner f├╝r G├Âtze: Frankfurt holt Wunschst├╝rmer
  • T-Online
Von Alexander Kohne
BarcelonaFC BarcelonaNorwegenOlympique Lyon
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website