Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballNations League

Nationalmannschaft: Das Problem im Zentrum


Das Problem im Zentrum

  • Noah Platschko
Von Noah Platschko, Budapest

10.06.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Antonio Rüdiger, Niklas Süle, Nico Schlotterbeck: Drei heiße Kandidaten für zwei Innenverteidigerplätze im DFB-Team.
Antonio Rüdiger, Niklas Süle, Nico Schlotterbeck: Drei heiße Kandidaten für zwei Innenverteidigerplätze im DFB-Team. (Quelle: Grafik t-online/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextFleetwood Mac: Christine McVie ist totSymbolbild für einen TextRussland schickt Truppen Richtung TürkeiSymbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextEU rüstet im Brexit-Streit aufSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextNRW: Polizist schießt auf AngreiferSymbolbild für einen TextWM: England-Star reist vorzeitig abSymbolbild für einen TextPBB: So viele Sexpartner hatte WalentinaSymbolbild für einen TextNächster Abgang im RBB-SkandalSymbolbild für einen TextKöln: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserHarte Messi-Kritik: "Dem Teufel verkauft"Symbolbild für einen TextAnzeige: t-online erklärt: Clever vorsorgen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Weltmeister Mats Hummels spielt in den Überlegungen des Bundestrainers keine Rolle mehr. Dennoch hat Hansi Flick in der Innenverteidigung die Qual der Wahl – auch wenn seine Spieler vor besonderen Herausforderungen stehen.

Am 2. Juni war es so weit. Das, was schon seit Wochen feststand, wurde offiziell verkündigt: Antonio Rüdiger wechselt vom FC Chelsea zu Champions-League-Sieger Real Madrid. Der Abschied des Nationalspielers aus London war seit Wochen bekannt. Lediglich die Bestätigung des neuen Arbeitgebers stand noch aus.

Mit seinem Wechsel in diesem Sommer reiht sich Antonio Rüdiger nicht nur ein in die Reihe jener Spieler, die in ihrer Karriere die Schuhe für das "Weiße Ballett" schnürten. Er ist neben Niklas Süle und Nico Schlotterbeck nun der dritte Innenverteidiger der Nationalmannschaft, der sich vor der kommenden Saison für einen Tapetenwechsel entschieden hat.

DFB-Duo bei Borussia Dortmund

Süle verließ den FC Bayern, um sich Borussia Dortmund anzuschließen. Und auch Schlotterbeck, der im DFB-Pokalfinale für den SC Freiburg das Spiel seines Lebens machte, verstärkt ab Juli die Defensive der Borussen.

"Ich will in sehr viele Zweikämpfe gehen, man kann mich gerne als modernen Innenverteidiger bezeichnen. Ich mag es aber auch, den Ball zu haben und Lösungen zu finden, was ich versuchen werde, beim BVB einzubringen", so Schlotterbeck jüngst in einem Klub-Interview über seine sportlichen Ziele.

Nico Schlotterbeck: Der Ex-Freiburger ist das größte Innenverteidigertalent Deutschlands.
Nico Schlotterbeck: Der Ex-Freiburger ist das größte Innenverteidigertalent Deutschlands. (Quelle: Uwe Kraft/imago-images-bilder)

Es sind spannende Zeiten für die drei Top-Innenverteidiger des DFB. Alle drei haben nicht nur beste Karten auf ein Ticket für die Winter-WM in Katar. Alle drei dürfen sich auch berechtigte Hoffnungen machen, zum Stammpersonal zu gehören. Da Bundestrainer Hansi Flick mit einer Viererkette agieren lässt, müsste er allerdings mindestens einen Akteur vertrösten. Und dieser wäre nicht der einzige.

Mathias Ginter beispielsweise, jüngst von Gladbach zurück nach Freiburg gewechselt und unter Joachim Löw bei der EM noch in der Stammelf, spielte bei der Nominierung für die Nations-League-Spiele im Juni keine Rolle.

Auch Robin Koch, der aktuell noch bei Leeds United unter Vertrag steht, fand keine Berücksichtigung. Thilo Kehrer von Paris sieht Flick eher auf der Außenverteidigerposition, auch wenn Kehrer im Nationaldress bereits alle Positionen in der Viererkette bekleidete. Bliebe Stand jetzt noch Leverkusens Jonathan Tah, der allerdings kaum Chancen auf einen Stammplatz im DFB-Team hat.

Doch zurück zu Rüdiger, Schlotterbeck und Süle. Gegen Italien durften Süle und Rüdiger das Innenverteidiger-Duo bilden, lösten diese Aufgabe mehr als ordentlich. Im Prestigeduell mit den "Three Lions" aus England am Dienstag starteten Rüdiger und Schlotterbeck.

Niklas Süle: Der DFB-Verteidiger schmiss sich im Duell gegen Italien in die Zweikämpfe.
Niklas Süle: Der DFB-Verteidiger schmiss sich im Duell gegen Italien in die Zweikämpfe. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)

Während Rüdiger erneut einen soliden Auftritt hinlegte, leistete sich der Neu-Dortmunder nach gutem Beginn den einen oder anderen gefährlichen Lapsus. Zudem verursachte der 22-Jährige, wie schon im März gegen Israel, einen Foulelfmeter. In Sachen Erfahrung und Abgeklärtheit hat Süle in Vergleich zu seinem Konkurrenten auf alle Fälle die Nase vorne.

BVB-Trainer Terzic setzt wie Flick auf eine Viererkette

Beim BVB werden Rechtsfuß Süle und Linksfuß Schlotterbeck voraussichtlich gemeinsam in der Innenverteidigung auflaufen. Neu-Trainer Edin Terzic setzte bereits in seiner ersten Amtszeit als BVB-Trainer zum Ende der Saison 2020/2021 auf eine Viererkette. Offen ist noch, welche Rolle Altstar Mats Hummels dabei zufallen wird. Der Weltmeister könnte – wie bereits in der Nationalmannschaft geschehen – in Ungnade fallen. DFB-Coach Flick hat für den 33-Jährigen aktuelle keinerlei Verwendung mehr, eine Nominierung für Katar scheint utopisch.

"Alle diese Spieler haben eine gute Qualität. Und sie werden auch in ihren Vereinen ihre Rolle spielen und nochmal eine Entwicklung nehmen", sagte Flick über die ihre Klubs wechselnden Innenverteidiger zu t-online. Die Befürchtung, dass sich eine mögliche Eingewöhnungszeit im Verein auf die Leistung in der Nationalmannschaft auswirken könnte, hat der Bundestrainer nicht. Besonders nicht bei Antonio Rüdiger.

Meistgelesen
Wladimir Putin: Russland muss diesen Krieg verlieren, sagt Historiker Timothy Snyder.
"Genau dann wird der Krieg enden"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...
Antonio Rüdiger: Der baldige Real-Spieler ist aktuell der "Boss" in der DFB-Innenverteidigung.
Antonio Rüdiger: Der baldige Real-Spieler ist aktuell der "Boss" in der DFB-Innenverteidigung. (Quelle: sportphoto24/imago-images-bilder)

Dieser wechselt als Stammspieler der "Blues" zu Real – und soll dort die vakante Position des rechten Innenverteidigers neben Ex-Bayern-Star David Alaba dauerhaft erstklassig besetzen. Er sei "stolz" und "super begeistert", sagte Rüdiger am Tag der Wechselverkündung. Er könne es "nicht erwarten", bei diesem "großen Klub" loszulegen.

Für Trainer Flick ist "Boss" Rüdiger auf dem Weg zur WM in Katar ein Schlüsselspieler. "Ich bin total happy, dass wir so einen Spieler haben, er will immer den Sieg", lobte der Bundestrainer den Ex-Stuttgarter. "Über seine Qualität als Verteidiger muss man nicht diskutieren, die ist absolut top. Er hilft der Mannschaft mit all seiner Erfahrung, seiner Einstellung, und tut ihr gut."

Rüdiger, Süle, Schlotterbeck. Aus drei mach zwei, heißt es nun für den Bundestrainer. Eine schwierige Aufgabe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Spielerprofile auf transfermarkt.de
  • Termine von Borussia Dortmund auf kicker.de
  • Eigene Recherche
  • Pressekonferenzen von Hansi Flick
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Antonio RüdigerBVBDFBFC Bayern MünchenFC ChelseaHansi FlickItalienLondonMats HummelsReal MadridSC Freiburg
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website