Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballFußball international

FC Barcelona startet schwach – Xavi: "Sind alle etwas enttäuscht"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextProteste in China: "Nieder mit Xi Jinping"Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextSachsen-Anhalt: Ex-Finanzminister ist totSymbolbild für einen TextWM-Aus für Favoriten abgewendetSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserVerletzter WM-Star teilt Schock-FotoSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Sind alle etwas enttäuscht": Xavi über Lewandowski und Barça-Start

Von dpa, dd

Aktualisiert am 14.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Robert Lewandowski im Spiel gegen Rayo Vallecano: Unglückliches Debüt für Barcelona.
Robert Lewandowski im Spiel gegen Rayo Vallecano: Unglückliches Debüt für Barcelona. (Quelle: IMAGO/Siu Lau)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum Auftakt in die Saison stolpert der FC Barcelona gegen Rayo Vallecano. Trainer Xavi äußert sich danach – auch zu Robert Lewandowski.

Nach dem frustrierenden Debüt für Weltfußballer Robert Lewandowski beim FC Barcelona hat Trainer Xavi die Fans der Katalanen um Geduld für sein neu formiertes Star-Ensemble gebeten – insbesondere auch für den Torjäger. "Ich bin zufrieden, weil er für die Mannschaft arbeitet", sagte der 42-Jährige am Samstagabend. "Aber wir brauchen natürlich etwas mehr Effektivität. Das war heute das Hauptproblem der Mannschaft."

Barça war in der ersten Partie des früheren Bayern-Stürmers Lewandowski in der spanischen Primera Division nicht über ein 0:0 gegen Rayo Vallecano hinausgekommen. Xavi bekundete folglich auch: "Robert und wir sind alle etwas enttäuscht vom Ergebnis." Aber: "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er den Unterschied macht."

"Wir bitten um Geduld"

Nach der Zitterpartie um seine Spielerlaubnis stand Lewandowski zwar in der Startformation und spielte über 90 Minuten durch, blieb aber ohne Erfolgserlebnis. In seiner Zeit beim FC Bayern München hatte er nur im ersten Jahr 2014 nicht im ersten Bundesliga-Saisonspiel getroffen.

Alleine in der packenden Schlussphase boten sich dem 33 Jahre alten Polen nun mehrere Chancen für das Siegtor. In der 82. Minute strich ein Schuss Lewandowskis aus 14 Metern knapp am linken Pfosten vorbei, wenig später ging auch ein Versuch per Direktabnahme nach einem gehaltenen Schuss des eingewechselten Ex-Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang daneben.

"Wir wollten den Menschen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, aber es ist der Anfang", sagte Xavi. "Wir bitten um Geduld und darum, dass die Menschen an das Team glauben." Das Team habe die hohen Erwartungen gespürt.

Neben Lewandowski standen auch Flügelspieler Raphinha und Verteidiger Andreas Christensen als Neuzugänge in der Startelf. Erst am Vorabend hatten die Katalanen nach einem weiteren Millionendeal im letzten Augenblick Spielgenehmigungen der Liga für Lewandowski, Christensen, Franck Kessie und Raphinha erhalten. Das galt auch für Ousmane Dembélé und Sergi Roberto, deren Verträge erneuert worden waren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Marca: Xavi: "Puede que se hayan pasado con las expectativas"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Porto-Legende Fernando Gomes ist tot
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
BarcelonaFC BarcelonaPrimera DivisionRobert Lewandowski
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website