t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

La Liga: FC Barcelona plant wohl Verkauf von Robert Lewandowski


FC Barcelona erwägt wohl Verkauf von Robert Lewandowski

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 05.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Robert Lewandowski: Er kam im vergangen Jahr zum FC Barcelona.Vergrößern des BildesRobert Lewandowski: Er kam im vergangen Jahr zum FC Barcelona. (Quelle: Sergio Ruiz / PRESSINPHOTO/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Robert Lewandowski spielt seit dem vergangenen Jahr beim FC Barcelona. Nun soll der Verein über einen Verkauf des Stürmers nachdenken.

Robert Lewandowski hat in dieser Saison in dreizehn Ligaspielen des FC Barcelona bisher sieben Tore und drei Vorlagen erzielt. Doch angeblich soll Barça in Erwägung ziehen, den Stürmer im kommenden Jahr wieder zu verkaufen. Das berichtete der spanische Journalist José Álvarez in der Sendung "El Chiringuito".

Álvarez sagte über den früheren Bayern-Star: "Es gibt Probleme mit Lewandowski. Auch auf der Trainingsebene. Der Verein denkt ernsthaft darüber nach, ihn im Sommer zu verkaufen." Anschließend fügte er an: "Wir müssen bedenken, dass Lewandowski jedes Jahr mehr und mehr Geld bekommt."

Lewandowski soll um die 32 Millionen Euro verdienen

Laut Medienberichten soll der 35-Jährige im kommenden Jahr um die 32 Millionen Euro verdienen. Der FC Barcelona steckt noch immer in finanziellen Schwierigkeiten und muss daher darauf achten, die Gehaltsobergrenzen einzuhalten.

Im Mai dieses Jahres sagte Eduard Romeu i Barceló, Vizepräsident des Klubs, dass der Verein finanziell "am Tropf" hänge. Er ergänzte damals in Bezug auf das Gehalt von Lewandowski zur nun aktuellen Spielzeit: "Seine Gehaltserhöhung ist minimal und nicht unverhältnismäßig wie bei anderen."

"Er ist unser bester Spieler im Sturm"

Ob Barça Lewandowski wirklich verkaufen will, ist nicht bekannt. Sein Trainer Xavi sagte erst kürzlich: "Er ist unser bester Spieler im Sturm. Wir haben keine Zweifel an ihm. Wir müssen ihn mehr fördern. Mehr auf ihn achten." Nach dem Champions-League-Spiel gegen Porto (2:1), in dem "Lewy" kein Treffer gelang, sagte Xavi: "Der Fußballer neigt dazu, egoistisch zu sein – und vor allem Stürmer. Sie wollen Tore machen."

Das Arbeitspapier von Lewandowski läuft 2026 aus. Er wechselte im vergangenen Jahr für eine Ablösesumme von 45 Millionen Euro vom FC Bayern zu den Katalanen. Seitdem hat er dort insgesamt 63 Spiele absolviert und 41 Tore erzielt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website