t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballFußball international

EM in Gefahr? Polen in Sorge: Lewandowski verletzt ausgewechselt


EM in Gefahr?
Polen in Sorge: Lewandowski verletzt ausgewechselt

Von t-online
10.06.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 1046168957Vergrößern des BildesRobert Lewandowski: Er musste gegen die Türkei ausgewechselt werden. (Quelle: IMAGO/Grzegorz Wajda / SOPA Images/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ausgerechnet im letzten Test vor der Europameisterschaft verletzt sich Robert Lewandowski. Ist nun sogar die EM in Gefahr?

Schreckmoment für Polen. Das deutsche Nachbarland sorgt sich um Kapitän Robert Lewandowski. Der frühere Bayern-Stürmer musste im letzten Test der Polen vor der EM gegen die Türkei in der 33. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Das 150. Länderspiel des 35-Jährigen fand damit ein unverhofftes Ende. Weswegen Lewandowski ausgewechselt werden musste, war nicht ersichtlich. Polen startet kommenden Sonntag in Hamburg (15 Uhr) gegen die Niederlande in die EM.

Vor dem Turnier plagen das Team von Trainer Michał Probierz einige Verletzungssorgen. Bereits vor dem "Lewandowski-Schock" hatte Karol Swiderski, Torschütze zum 1:0 gegen die Türkei, das Feld verletzungsbedingt verlassen müssen.

Bereits am Freitag musste die Mannschaft einen herben Rückschlag hinnehmen. Stürmer Arkadiusz Milik war im Test gegen die Ukraine wegen einer Muskelverletzung ausgewechselt worden. Der frühere Leverkusen-Stürmer wird das Turnier in Deutschland definitiv verpassen.

Polen trifft neben die Niederlande noch auf Österreich (21. Juni) und Frankreich (25. Juni).

Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen bei DAZN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website