Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real Madrid: Kylian Mbappé sollte Cristiano Ronaldo beerben

...

Mbappé sollte kommen  

Enthüllt: Real hatte schon einen Ronaldo-Nachfolger

03.09.2017, 15:20 Uhr | lr, t-online.de

Real Madrid: Kylian Mbappé sollte Cristiano Ronaldo beerben. Cristiano Ronaldo wollte Real Madrid in diesem Sommer zwischenzeitlich verlassen. (Quelle: imago/Marca)

Cristiano Ronaldo wollte Real Madrid in diesem Sommer zwischenzeitlich verlassen. (Quelle: Marca/imago)

Vor Gericht sagte Cristiano Ronaldo über die Steuerermittlungen gegen ihn: "Ich würde gerne nach England zurückkehren, dort hatte ich diese Probleme nicht." Laut der "Sunday Times" war das keine leere Drohung.

Real Madrid soll sich dem Bericht zufolge konkret auf einen Abgang des Superstars vorbereitet haben.

  • Der Plan: Präsident Florentino Perez wollte 100 Millionen Euro durch einen Verkauf einnehmen, Manchester United signalisierte Interesse. Als Nachfolger wollte Perez für 180 Millionen Kylian Mbappé von AS Monaco verpflichten.

Mit dem französischen Nationalspieler soll Perez laut "Times" sogar bereits einen Vertrag ausgehandelt haben. Doch schließlich platzte der Deal. Der Grund: Mbappé und sein Vater erfuhren, dass der Stürmer öffentlichkeitswirksam als Ronaldo-Nachfolger präsentiert werden sollte. Der Druck sei dem Franzosen aber zu groß gewesen, er habe seine Unterschrift an einen Verbleib des Portugiesen geknüpft.

Kylian Mbappé hat sich doch noch für Paris St. Germain entschieden. (Quelle: imago/PanoramiC)Kylian Mbappé hat sich doch noch für Paris St. Germain entschieden. (Quelle: PanoramiC/imago)

Alternativ versuchte Real deshalb, Gareth Bale zu verkaufen, um so Platz in der Offensive für Mbappé zu schaffen. Allerdings fand der Klub keinen Abnehmer, der die ebenfalls geforderten 100 Millionen für den Waliser ausgeben wollte. Deshalb wechselte Mbappé schließlich zu Paris St. Germain.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018